Anni Freiburgbärin von Huflattich

Mit der Bestie auf DU

Hauptmenü

Lecker

Lecker!

Leckerer

Richtig lecker

Leckerstest

MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten

Links

Endlich Ruhe und Entspannung!

Suche Fußballbildchen „Helmut Rahn“, 1956 oder „Karl Kuhn“*, 1981 biete magischen Kreis der Nationalmannschaft (siehe Bild).

Der maggische Kreis

Angebote bitte unter Chiffre hier abgeben.

*Spielte eigentlich in der D Klasse und war zu einem Vorstellungsgespräch als Hauswart beim damaligen Cheftrainer, der noch Bundestrainer hieß, als ein zufällig anwesender Sportreporter ihn für die neue Geheimwaffe der Nationalmannschaft hielt und ihn deshalb vorsichtshalber auf’s Foto bannte. Wie Kuhn es in die legendäre Fußballbildsammlung schaffte ist allerdings im Orkus der Geschichte untergegangen. Schade eigentlich.

Weil es so schön war zeigen wir hier an dieser Stelle noch einmal ein Bild der ehemaligen Nationalmannschaft im Völkerball bei der Bildung des legendären Kreises vor Anpfiff.

Nilgänse im Rosensteinpark kurz vor Anpfiff

Nilgänse mit Trainer im Rosensteinpark kurz vor Anpfiff

Rechts unten, außerhalb des Kreises, der sichtlich stolze Coach der Mannschaft, genannt „Mother Goose“.

Es wird von der Mannschaft, die früher einmal als Deutsche Fußballnationalmannschaft bekannt war, berichtet, sie stecke vor Spielbeginn in einer Art Kreis die Köpfe zusammen und mache etwas, sagen wir mal konspiratives.

Konspirativer Kreis

Es stimmt. Hier der Beweis. Anno 2006, letztes Gruppenspiel. Die Spieler versuchen aus dem Graswuchs zu ermitteln, wie das Spiel ausgehen wird und wir alle wissen ja, das sie recht gehört haben.

Klasse.

Überall wächst neues Leben. Schwäne, Gänse und Enten pflegen mit Liebe und Hingabe ihren Nachwuchs.

Teichhuhn im Rosensteinpark

Nur das Deutschland-vor-Huhn schaut neidisch zu. Lange, viel zu lange, hat es sich von Dummschwätzern der Emanzipation einlullen lassen.

Jetzt ist es zu spät. Das grünfüßige Teichhuhn (Teichralle) stirbt aus.

von den Versäumnissen der Vergangenheit überrollt

So liest es sich in wikipedia: „In Deutschland wurden in den letzten Jahren erhebliche Bestandsrückgänge und Arealeinbußen festgestellt, so dass die Teichralle hier zur Zeit (ab 2006) in der Vorwarnstufe der Roten Liste gefährdeter Arten geführt wird.“

Als mir meine Annisekretärin heute Morgen das wunderbare maggische Bild, aufgenommen von meiner Freiburgsekretärin just in jenem Moment im Rosensteinpark, vorlegte, da war meine Freude überaus groß.

Der unmaggische Rosensteinparksee

Leider hat diese meine überaus große Freude einen gewaltigen Dämpfer erhalten, um es präziser zu formulieren: Es ist ziemlicher Mist, was meine Annisekretärin gemacht hat. Sie hat mir das Bild kopfüber präsentiert.

Oben das nicht ganz so maggische Original des sonnigen Rosensteinparks am Dienstagmorgen.

Heute werde ich keine weiteren Artikel veröffentlichen, denn ich… Weiterlesen

Boah! Wer hat da an meinen Füßen gegrabbelt?

Martin Gans im Rosensteinpark

Mist! Immer wenn ich mich erschrecke, verfärbt sich mein Schnabel rot. Das hat mir schon den Namen Martin Schnapsnase eingebrockt.

Dabei bin ich seit Jahren clean. Kein Schnaps, keine Drogen, keine Zigaretten.

Glaubt mir nur keiner. Warum nicht?

Der Kurti ließ ein Stinkerl wehn, drum muss er jetzt im Winkerl stehn! Drum dufteten des Recken Hosen, wahrlich nicht nach Heckenrosen.

Schüttelschock gefrostete Ente im Rosensteinpark

Erst schwamm er zu den Haien raus, jetzt steht es leer, sein Reihenhaus, Heut essen wir den Suppenhahn, den gestern wir noch huppen sahn.

Ente im Rosensteinpark

Gell, Süße, ist bald Schluss mit lustig

Ach ja: Ich freue mich auf morgen sehr. Da hab‘ ich keine Sorgen mehr und es heißt Schüttelreim, nicht Schüttelfrost

Viele Grüße aus dem Rosensteinpark