Anni Freiburgbärin von Huflattich

Mit der Bestie auf DU

Hauptmenü

Lecker

Lecker!

Leckerer

Richtig lecker

Damals

Leckerstest

MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten

Links

Marienaltar St. Albert, Stuttgart

Still war der Tag, die Sonne stand
So klar an unbefleckten Domeshallen;
Die Luft, von Orientes Brand
Wie ausgedörrt, ließ matt die Flügel fallen.
Ein Häuflein sieh, so Mann als Greis,
Auch Frauen knieend; keine Worte hallen,
Sie beten leis!

Wolken ziehen auf

Wo bleibt der Tröster, treuer Hort,
Den scheidend doch verheißen du den Deinen?
Nicht zagen sie, fest steht dein Wort,
Doch bang und trübe muß die Zeit uns scheinen.
Die Stunde schleicht; schon vierzig Tag
Und Nächte harrten wir in… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichOch nee, ist das süß. Der englische Beppi und Meghan (der Vulkan?) haben gehochzeitet.

Da sind wir doch alle ganz klapperich und fickerich. Wie kann das nur so schön sein.

Oh, wie ist das schön.

Und focus titelt:

„Der erste Kuss als Mann und Frau: Darauf haben die Royal-Fans Stunden gewartet.“

Wie nun, frage ich da, der erste Kuss als Mann und Frau?

Ups! Waren beide vorher Mann und Mann oder Frau und Frau? Oder gar Mann und Hund, Katze und Frau?

Ich werde daraus nicht schlau.

Bis demnächst.

Der Drill ist fürchterlich.

Die Aufgabe ist gestellt

Die Schwaneneltern setzen alles daran, dass die noch so jungen Küken schnellstmöglich überlebensfähig werden.

Rosensteinpark: Der Berg ruft

Das ist keine Kuschelerziehung, wie die degenerierten Menschen sie praktizieren, dass ist Höchstleistung vom ersten Eischalenpick an.

Das Wettkraxeln beginnt

Man lasse nur die Memmen von der Bundeswehr bei ihrem leichten Spaziergang vor dem geistigen Auge zusammenbrechen. Die Presse berichtete darüber entsetzt.

Völlig erschöpft aber glücklich! The winner takes it all

Schwaneneltern schenken ihrem Nachwuchs nichts. Noch nicht einmal Anerkennung.

Merke: Von der Natur lernen, heißt überleben lernen.

Wochenlang hielt sie sich versteckt. Gestern war sie kurz zu sehen. Heute Morgen war der Himmel blau und die Sonne schien.

Gefährliche Sonnenflecken treiben ihren Schabernack

Dieses Bild beweist: Im Februar schien schon einmal die Sonne

Morgens steht die Sonne leider so, dass sie nicht vom wärmsten Balkon nördlich der Alpen fotografiert werden kann. Also habe ich meine Außenreporterin im Rosensteinpark um einige schöne Sonnenbilder gebeten. Zackzack!

Leider ist die Sonne wieder hinter den Wolken verschwunden und meine Freiburgsekretärin ist immer noch nicht erreichbar.

Marienblauer Himmel im Rosensteinpark

Bonusbild:… Weiterlesen

Mairegen bringt Segen.

Regnet’s im Mai, ist’s dem Bauern ’ne Wonne,
füllt ihm das Fass und die Tonne.

Ist das ein Mistwetter. So richtig fies. Wir haben Mai, da ist Em der Gedichtebuchstabe.

Mairegen bringt Segen

Mairegen ist eine Wonne,
lieber ist mir aber Sonne.

Hab’ ich einen Hunger.

Maischolle. So eine richtig tolle, olle Maischolle ist das Richtige. Da fängt Scholle auch mit Em an.

Ist der Mai kühl und nass,
mach ich auf ein Fass.

Ich glaube, ich stürze mich jetzt… Weiterlesen

1. Mit der Tugend des Glaubens bleibe fest im Glauben an die Göttlichkeit und Beständigkeit der Kirche.

2. Mit der Tugend der Hoffnung widerstehe jeglichem was Angst macht und greife tapfer an, was unser Heil verhindert.

Rotkehlchen

3. Hoffnung ist die allmächtige Kraft Gottes, die uns versprochen wurde, wenn wir tun, was wir mit Gottes Gnade können.

4. Geduld und Erwartung; Unterstütze die Autoritäten und warte mit Zuversicht auf das göttliche Eingreifen.

5. Vertrau, dass die Kirche ihre apostolische und petrinische… Weiterlesen

Damals war das Klima noch in Ordnung - halbwegs

Bild von früher

Erschreckt durch den verschreckt trotzigen „Und sie erwärmt sich doch“ Berichte der Klimakatastrophiker bin ich in mich gegangen. Dann habe ich in meinem umfangreichen Fotoarchiv gestöbert.

Heureka! Ich bin fündig geworden. Das nebenstehende Bild wurde am 27. Juni 2004 von Maria Lindenberg aus aufgenommen. Sehr schön ist der Feldberg mit seinem Zahnstocher, dem Sendemast, zu erkennen.

Das wichtigste aber ist der Pfeil. Er weist auf erste Anzeichen des Klimawandelverfalls hin. Anstatt sich unter einer geschlossenen Schneedecke zu… Weiterlesen