Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Neu!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

 Im Februar bereitet sich die Natur ganz langsam auf den Frühling vor

Liebe

Anni Freiburgbärin von HuflattichGerade habe ich das erste Mal am heutigen Tag in die Lügenpresse geschaut und prompt werde ich eines besseren belehrt. Bisher ging ich davon aus, Biotonne (wahlweise Bätschi Langstrumpf) sei das Gute in der ehemaligen Partei der Arbeitenden.

Aber weit gefehlt! Horido!

Der Martin ist der wirklich gute Mensch der spd. Verzichtet einfach aus Liebe zum Dings auf das Amt des Außenministers … oder so.

Jetzt sind mir echte Tränen der Rührung die Wangen runter gelaufen. So ein guter Mensch,… Weiterlesen

Liebe ist etwas Schönes, Liebe ist etwas Großes. Liebe ist etwas, an das man sich anlehnen kann. Liebe ist etwas, dass man anknabbern kann. Liebe ist süß. So süüüüüüß.

Im Liebesrausch

Verdorri! Warum finde ich nie einen Baum mit Süßholzrinde und Puderzuckerflechten?

Wer an die heiligen Engel glaubt, wer sie liebt und sich von ihnen führen lassen will, dessen Leben steht besonders im Lichte Gottes.

Engel

Niemals kann der Mensch das Reich der übersinnlichen Welt, der Engel, von denen die Heilige Schrift des Alten und Neuen Testamentes oft eindringlich spricht, mit seinen eigenen Geistes- und Sinneskräften völlig erfassen. Nur in der demütigen Selbsterkenntnis, daß Gott vieles geschaffen hat, was der Mensch nicht begreifen kann, und in einer tiefen, gläubigen Haltung wird ihm die… Weiterlesen

Komm, Heiliger Geist

Als der Tag des Pfingstfestes gekommen war, befanden sich alle Jünger an einem Orte beisammen“ (Apg 2,1).

Weiße Taube im Rosensteinpark

Die weiße Taube aus Symbol des Hl. Geistes

In diesem sogenannten Obergemach waren die Jünger Jesu im Bekenntnis seines Glaubens, beim gleichen Gottesdienst und in der Beobachtung desselben Gesetzes versammelt. So war dieses Haus das Vorbild der Kirche. Nur an diesem heiligen Orte teilte der Heilige Geist sich mit. Wie die Taube nach der Sündflut außer der Arche… Weiterlesen

Allerseelen Ablass„BE HAPPY!“ NICHT GRUSELN, MEHR FREUDE!

IN UNSERER SPASSGESELLSCHAFT, die in „erlebnisintensiven Events“ rauschhafte Selbstvergessenheit sucht, wird das Sterben und der Tod ausgegrenzt. Verborgenes Sterben und namenlose Beerdigungen werden immer häufiger. Die Toten kommen immer öfter als „Halloween-Kürbisse“ und in „after-work-Gruselpartys“ vor, wo neuerdings auch Gruselclowns gern gesehen sind.

So werden Tote zur makaberen Karikatur einer im Wortsinn „gnadenlosen“ Spaßkultur. Hier haben Tote keine Lobby mehr, denn sie schreiben ja keine Leserbriefe, nehmen nicht an Meinungsumfragen teil, und vor allem… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von Huflattich„Ich glaube an Mithras.
Ich vertraue auf Pythia.
Ich glaube an Wotan.
Ich glaube an Jesus.
Ich glaube an Amon-Re.
Wir alle glauben an die Liebe.“

Gebetsanliegen des hl. Petrus im Jänner 36, im dritten Jahr seines Pontifikats

Quelle, S. 57

ps Ich glaube nicht an den Papst – ganz egal welchen

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Es geht um alles, um Fleisch und Pein, um Liebe und Misshandlungen, um Recht und Sterben, Bleiben oder gehen.

Die Verstrickungen der Liebe, die Träume vom Recht. Ach ja: Der Tod hat auch noch ein gewaltiges Wörtchen mitzureden

Es geht um Sein oder Nichtsein, Sex, Crime und Flüchtlinge.

 Hamlet, Prinz von Dänemark, William Shakespeare, 3. Aufzug, 1. Szene.

Sein oder Nichtsein; das ist hier die Frage:
Obs edler im Gemüt, die Pfeil und Schleudern
Des wütenden Geschicks erdulden oder,
Sich waffnend gegen eine See von Plagen,
Durch Widerstand sie enden?… Weiterlesen

Renate bittet Tibetaner.
Reue? Fegefeuer?
Die Liebe fleht: Helfe bei Leid!

O Genie, der Herr ehre Dein Ego!

„Sei lieb — nebenbei lies!“,
Sagt Gas,
„Nie Knabe, nie, grub Nero neben Orenburg eine Bank ein“.

Nette Rehe retten
nette Kork-Kroketten.

„Na, Freibierfan!
Nie fragt sie: Ist gefegt? Sie ist gar fein!“

„Leg in eine so helle Hose nie’n Igel!“
„Leben Sie mit im Eisnebel?“

Einhorn roh? Nie!

Ein Eheleben stets, Nebelehe nie,
die Liebe ist Sieger, stets rege ist sie bei Leid,
die Rede — ist sie… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichDer sichere Weg in die Hölle ist darauf zu bauen, dass man, einfach so, in den Himmel kommt. Gott ist so barmherzig, der drückt schon alle Augen (vermutlich einschließlich Hühneraugen) zu und dann ist man im Himmel, kurze Wartezeit im nicht existenten Fegfeuer eingeschlossen.

In den Himmel, im Sinne von sicher in den Himmel zu kommen erfordert doch ein wenig mehr, als den lieben Gott einen guten Mann sein lassen. Am sichersten ist die Methode, als Märtyrer zu… Weiterlesen