Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Hochsommer II: Schwitzen kehrt zurück!

Ich und MikrofonNatürlich ist schon soviel über mich geschrieben worden, dass ich nicht alles wiederholen brauche. Meine Bescheidenheit verbietet das.

 

Stellvertretend möchte ich aus zwei Standardwerken der Weltliteratur zitieren (s. linker Rand):

 

„Anni Freiburgbärin von Huflattich erblickte vor vierzigmillionenmilliarden Jahren das Licht der Welt. Was sie sah war finster. Doch das änderte sich schlagartig mit der Erfindung des Urknalls. Ein paar Milliarden Jahre war alles eitel Sonnenschein, doch dann machte sich langsam eine gewisse Langeweile breit. …“

 

Aus: „Die gestiefelte Anni“, Norderstedt, 2006, S. 2

 

Und im zweiten Werk: „ … Zum Glück fand Anni bald auf einem kleinen unbedeutenden Planeten Einheimische, die sich für die Krone der Schöpfung hielten. Als Kuschelstein oder Schmusebaum nahm sie mit den Kindern Kontakt auf und war sehr angetan. Doch bald gingen die Saurier an ihrer eigenen Größe zugrunde, so dass Anni warten musste, bis eine neue Krone herangewachsen war. Zwischenzeitlich vertrieb Anni sich die Zeit als Erfinderin des Wichtelns für Hamster, als humorvolle Geschichtenerzählerin für Hummer und andere nette Dinge. Hauptsächlich aber wartet sie und ist guter Dinge, dass die Menschheit, ohne allzu großen Schaden anzurichten, diese Welt bald wieder verlässt. So!“

 

Aus: „Die Freiburger Tierstimmenimitatoren“, Norderstedt, 2008, S. 2

 

RICHTIGSTELLUNG:

Abschließend möchte ich im Auftrag von Mikrofon noch klarstellen: Mikrofon ist k e i n e Klobürste. Mikrofon wird sich vehemt gegen jede Diskriminierung als Klobürste wehren und notfalls beim EuMGH auf Einhaltung der Menschenrechte klagen.

So! Was immer das heißen mag. Ich kann dazu nur schreiben: Mikrofon ist mein Begleiter auf diesen Seiten, und es gelingt ihm immer wieder präzise die Befindlichkeiten des kleinen aber wohlbekannten Königreichs aufzuzeichnen.

Mikrofon hat seine Karriere als Straßenfeger begonnen. Bald stieg er zum Tennisschläger Knuts (ein mittlerweile ziemlich unbekannter Eisbär) auf. Da Eisbär Knut beschloss, seine Laufbahn als Tennisstar zu beenden, um seinem Paten, dem Exumweltminister, nachzuahmen und dick zu werden, nahm Mikrofon bereitwillig die von mir angebotene Stelle als Mikrofon an. Mehr ist nicht dazu zu sagen und der Rest steht in diesem Blog.