Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Christkinds little helper

Rosen

Dezember, kurz vor Weihnachten. Die Natur hat alle Outdooraktivitäten eingestellt. Die weiße Pracht verdeckt die Tristesse der kahlen Natur. Nur, wenn wie Heute, Tauwetter angesagt ist, kommt das kahle Elend wieder hervor.

Rose mit Morgentau

Zeit, sich eines Strauß Rosen käuflich zu bemächtigen.

Schöne rote Rosen für mich

Die Ganzjahresversorgung in Blumenläden und Einkaufsmärkten ist gewährleistet. So manches, oberflächlich schön erscheinende Rosenbouquet zeigt bei genauerer Betrachtung durchaus angeschlagene Stellen.

Purpurrose (Fehlfarbe)

Die lassen sich aber, genau wie bei Real-Life-Mannequins, schnell und einfach weg retuschieren.

Diese Rose ist gülden. So!Am Sonntag „Laetare“ dem 4. Fastensonntag tragen die Priester ein rosafarbenes Meßgewand! Im Mittelalter zog an diesem Sonntag der Papst mit einer goldenen Rose feierlich zur Stationskirche Sancta Croce in Gerusalemme, segnete diese Rose und verschenkte sie dann.

Die mittelalterliche goldene Rose hatte einen besonderen Inhalt, es war Balsam und Moschuss, also ein besonders kostbares Parfüm. Der erste Mann der Kirche trägt in einer Zeit die von „aufklärerischen Geistersehern“ so gerne als finster und leibfeindlich dargestellt wird, eine Parfümflasche im… Weiterlesen

Der milde Winter macht es möglich. Auf dem Balkon knospen die Blätter der Rosen, dass es eine wahre Freude ist, Narzisse und Tulpen sprießen, bald zeigen sich die ersten Blütenansätze. Auf den Wiesen blühen Krokusse und das übliche Zeug, das sonst erst zwei bis drei Wochen später zu sehen ist … wenn der handelsübliche Winter das zulässt.

Frühlingserwachen im Rosensteinpark. Ungeziefer kriecht aus den Löchern

Der erste Schmetterling flog schon durch die Lüfte, die Vögel singen morgens aus voller Kehle.

Leider sind auch gar nicht so gern gesehene… Weiterlesen

Manch einer freut sich hoffnungsfroh auf den Frühling. Endlich die kalten Tage hinter sich lassen und auf dem Balkon oder im Garten die Sonne genießen.

Medizin gegen lausiges Winterwetter

Frühblüher bringen viel Freude und Farbe in die Wohnung. Ich bin einen Schritt weiter gegangen. Ich habe mir den Sommer ins Haus geholt: Leuchtende Rosen.

Das aktuelle Wetter ist lausig.

Januar. Weihnachten ist lang schon vorbei. Die Natur hat alle Outdooraktivitäten eingestellt. Weiße Pracht, die die Tristesse der kahlen Natur verdeckt, lässt auf sich warten. Kahles Elend weit und breit. Hey, das ist nicht politisch gemeint.

Rosen im Januar

Zeit,  einen Strauß Rosen käuflich zu erwerben.

Die Ganzjahresversorgung in Blumenläden und Einkaufsmärkten ist gewährleistet. So manches, oberflächlich schön erscheinende Rosenbouquet zeigt bei genauerer Betrachtung durchaus angeschlagene Stellen.

Die lassen sich aber, genau wie bei Real-Life-Mannequins, schnell und einfach weg retuschieren.

Rosen rot  und weiß Rose Rose

Grün, gelb, rot. Ampel verkehrtAugust ist Tomatenzeit. Im Mai mit viel Mühe und Geschick in den Balkonkübel gepflanzt. Gehegt, gepflegt und auch gegossen. Täglich das Wachstum gemessen. Die Zahl der Tomaten und Blattläuse bestimmt.

Ein Balkon mit einem Balkon darüber ist eine feine Sache. Schön zu sehen, wie von Weil der Stadt langsam und behäbig ein großer grauer Drache Feuer speiend über Stuttgart Richtung Fellbach zieht. Nur das Unwetter muss schon sehr heftig sein, um die Balkonpflanzen abzuspülen.

Das wissen auch die Spinnmilben. Heiter… Weiterlesen

Ich stelle portofrei zuFrüher war alles besser. Früher war alles schöner. Die Wirtschaft boomte und die Kirchen waren voll.

Dann begannen die 60iger. Das Vaticanum II. Die ersten Gastarbeiter kamen. Dann begann das Elend. Die Kirchen leerten sich schneller als man „Amen“ sagen konnte und die Wirtschaft fiel in eine tiefe – die erste von vielen folgenden – Krise.

Früher fuhren die Fahrradfahrer noch manierlich. Besonders wenn sie Heinz Erhardt oder Kuhlenkampf hießen. Die Post war viel gemütlicher und stellte trotzdem zu.
Rosen… Weiterlesen

Satte drei Monate hat es gedauert, dann hat er sich endlich durchgesetzt: Der Frühling. Meteorologisch ist es mit ihm aber schon zu Ende und der Sommer hat das Zepter in der Hand.

Bunt satt - geheimnisvolle Orchidee

Draußen hat sich das Bild der Flora gewandelt. Jetzt blühen Lupinen, Rosen und Holunder, um nur einige Vertreter der bunten Vielfalt zu nennen. Aber auch bei den Zimmerpflanzen ist bunt Trumpf.

Die Prachtblüte in der Totalen

Unter fachkundiger Führung der Freiburgsekretärin hat es diese Orchidee wieder zu schöner und geheimnisvoller Blütenpracht gebracht

Moosröschen und mein Freund BärleAm 29. Januar bekam meine Annisekretärin ein kleines Töpfchen Moosrosen geschenkt. Die vier kleinen Pflänzchen waren schon viel zu groß für den kleinen Plastikcontainer und so gab ich meiner Annisekretärin den Auftrag, die kleinen Pflänzchen umzutopfen. Wie sie sich beim Umtopfen anstellte ist hier zu lesen.

Nach dem die vier Röschen vorsichtig getrennt und in einem großen Topf eingepflanzt wurden, gab es nur zwei Dinge zu tun:

1. Beobachten, wie die Moosröschen sich entwickeln und
2. Abwägen, ob es sich lohnt, meine Annisekretärin zu einem einwöchigen Fotoseminar
„Gegenlichtaufnahme“ zu schicken.

Weiterlesen

Eine Augenweide - Zimmerrose anno 2011Schön und dankbar sind Rosen als Zimmerpflanzen. Allerdings bedürfen sie großer Pflege. Rosen benötigen viel Wasser, sie dürfen nicht im Wasser stehen (Staunässe) und dürfen nicht trocken fallen.

Deswegen ist ein großer Topf, auch für kleinere Stöcke ein muss. In den hellen Monaten (ab Februar) das düngen nicht vergessen. Regelmäßig, aber nicht zu viel.

Ist die Luft zu trocken, dann sind ruck zuck Spinnmilben (üble Blattsauger) da. Ich habe keine Ahnung, wo dieses Mistungeziefer herkommt, aber es ist da. Die… Weiterlesen

Neu!
Annis Shop

Anni Freiburgbärin von Huflattich bei Artflakes

Gebetsintention
Betende Maria

Wir beten jeden Rosenkranz für die

Regentschaft Christkönigs

Autoren
Anni Freiburgbärin von Huflattich Bingobongo Jenny Julchen Schwarzwaldi Theo
Fatima Rom …

Fatima Rom Moskau

Kepplerbibel NT
Kepplerbibel - Das Neue Testament
Dogmatik
300 Jahre

300 Jahre gläubige und ungläubige Theologie

Gebetsschatz
Gebetsschatz