Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Neu!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

 Im Februar bereitet sich die Natur ganz langsam auf den Frühling vor

Rosensteinpark

1 2 3 90

Gestern hat meine Freiburgsekretärin im Rosensteinpark zur gleichen Zeit, als meine Annisekretärin im Büro mit dem Frühjahrsputz begann, merkwürdige Flecken auf der Sonne fotografiert.

Gefährliche Sonnenflecken treiben ihren Schabernack

Ich gebe sofort zu, diese Flecken waren uns ein Rätsel, besonders die Frage, ob es einen eineindeutigen Zusammenhang zu der zeitgleichen Putztätigkeit meiner Annisekretärin gibt.

Einen Zusammenhang zum Wetter der nächsten Tage scheint wahrscheinlicher, aber wer weiß schon, wie das Wetter in der nächsten Woche aussieht. Der Wetterbericht? Nein, nein, die Wetterberichtmacher sind noch nicht einmal… Weiterlesen

Fangen wir doch rückwärtsgewandt an, beim Blau. Gestern hat also Insa die neuesten Zahlen veröffentlicht, die der AfD einen guten Etappensieg verheißen, zweitstärkste Kraft im Bundestag zu sein, noch vor der spd, wenn denn dann neu gewählt würde.

Ente im Rosensteinpark, luminiert

Ein Prozent rauf und das innerhalb einer Woche. Wenn das mal nicht der Aschermittwochsrede des vielgeschmähten Herrn Poggenburg zu verdanken ist.

Ente im flauen RAW-Format

Doch zurück zum Anfang. Eigentlich ist das Bild von der Ente recht langweilig, wenn es von der Kamera auf den PC… Weiterlesen

Luminar 2018 hat das Sonnenstrahlenfilter als Alleinstellungsmerkmal.

Sonnenaufgang im Rosensteinpark

Alleinstellungsmerkmal? Na ja, es wird als Verkaufsargument benutzt.

Viel schöner sind natürlich Sonnenstrahlen, die bei gelungenen Gegenlichtaufnahmen zu sehen sind, wie auf diesem Bild vom Sonnenaufgang im Rosensteinpark. Da braucht es keiner künstlichen Sonnenstrahlen, das einzige was dazu notwendig ist, ist die Sonne.

Die lässt sich allerdings zur Zeit kaum blicken.

Schildkrötenfotografie gehört so ziemlich zum Anspruchsvollsten, was die Fotografie zu bieten hat. Die wieselflinken Tiere lassen sich einfach nicht fotografisch fassen. Kaum ist der Auslöser gedrückt, da ist das Vieh auch schon verschwunden.

Schildkröten: Wieselflinke Lorbasse

Gestern habe ich ein Video über fachlich korrekte Schildkrötenfotografie gesehen. Das Video war erstklassig aufbereitet und hat die eine oder andere Anregung zur extrem aufregenden Fotografiegattung gegeben.

Wir, also meine Freiburgsekretärin, sind schon seit Jahren firm in Schildkrötenfotografie. Manchmal vergeht kaum ein Tag, an dem meine Freiburgsekretärin… Weiterlesen

Wenn der Boden nachgibt, fällt irgendwann dem dümmsten Vogel ein, dass er fliegen kann.

Jetzt aber schnell

Durch eine schnelle auf und ab Bewegung der Arme (das sind die Dinger, an denen die Federn sind) entkommt man der Gefahr.

Gerettet! So clever sind die Teichhühner im Rosensteinpark

Vom sicheren Ufer aus kann man in aller Ruhe und mit einem gewissen Stolz die Gefahr bewundern, der man entkommen ist.

Nilgansküken im Rosensteinpark

Wo iss meine Intellegenz, verdorri?

Bisher habe ich gedacht alles Viehzeuch, außer Teddybären, ist doof wie Stroh, Bohnenstroh, um es einmal ganz drastisch zu sagen. Der Film unten zeigt, dass nicht alle Tiere so dämlich sind, wie z. B.: Politiker.

Das Video beginnt ganz harmlos mit einem Zweibeiner, der einen Krabbenfangkorb zum Krabben fangen einsetzt. Die Krabben sind so dämlich, wie z. B. Politiker – vielleicht ein ganz klein wenig schlauer, und gehen ohne Not in die Falle.

Soweit, so… Weiterlesen

Es hat keine zwei Minuten gedauert ein Bild für diesen Artikel auszusuchen, einen Text dazu zu schreiben und ihn im Blog pünktlich um 8:12 zu veröffentlichen.

Libelle im Rosensteinpark an Spitzwegerich

Zur Erbauung für die geschundene Kreatur beim Zahnarzt

Ich wünsche allen Zahnarztbesuchern einen fröhlich angenehmen Tag.

Anni Freiburgbärin von Huflattich

1 2 3 90