Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Marienaltar St. Albert, Stuttgart

Weide meine SchafeGlücksspiele sind perfide und absolut ungesund. „Schiffe versenken“ ist so ein höchst gefährliches Glücksspiel. Zumindest wenn Julchen es spielt. Den ganzen Winter, also bis gestern, hat sie gespielt und verloren und verloren und verloren.

Eigentlich ist Julchen nur eine mäßig talentierte Malerin, hat aber ein gutes Management, so dass ihre Bilder für ein Schweinegeld verkauft werden. Nur von dem Gewinn hat sie nichts, da sie ihn mit „Schiffe versenken“ verzockt.

Gestern dann die Erkenntnis: Es ist Frühling! Ich will grasen! Neue Inspirationen für neue Bilder sammeln!

Arm, aber glücklich sprang Julchen vom Balkon und wälzte sich im frühlingsfrischen Gras. Das Leben hatte sie wieder.

„Uihh!“, hauchte Ulla, Leadsängerin von Druckersrocken.

„Das ist ein Ding. Das ist ein Ding!“, sagte Schnauzerle und wiederholte sich.

„Zong, zong, zong, ZONG“, intonierte Knuffile.

Langsam, immer noch ergriffen von Julchens Rückkehr ins richtige Leben, setzten wir uns an die Instrumente und dann ging’s los.

Herausgekommen sind vier Minuten Verblüffung. Julchen tobt sich aus.

Titel: Weide meine Schafe

Album: Jahreszeit

Interpreten: Anni Freiburgbärin von Huflattich & Druckersrocken