Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Nachösterliche Freuden

Waldrebe

Gestern war fauler Balkonsonntag. Nach dem Mittagessen ging es raus an die frische Luft, auf den Balkon.

Margeritenblüte mit der HTC 10 Evo aufgenommen

Die Faulenzeraufgabe an meine Sekretärinnen war recht einfach und angenehm leicht lösbar, macht euch mit der Smartphonekamera vertraut, so lautete meine klare Arbeitsanweisung. Die Kameras in den Handys sind mittlerweile so gut, dass sie sich immer für Schnappschüsse einsetzen lassen. Nur, man muss auch damit umgehen können, aber die handwerkliche Befähigung zum führen einer Smartphonekamera mussten meine Sekretärinnen erst erlernen.

Waldrebenblüte im Schatten

Während beide beschäftigt waren (auch im erfinden neuer Schimpfworte waren sie nicht übel) konnte ich mich ganz und gar meiner sonntäglichen Lektüre widmen. Sonntags gibt es nichts schweres, unverdauliches zu lesen, Sonntag wird in Desserts geschwelgt. Seit Monaten lese ich auf achgut den Sonntagsfahrer, ein Dieselenthusiast wie ich, und den Antidepressiven, ein Gourment, wie ich auch.

Doch auch für das Auge gibt es schönes Sonntags zu gucken.

Meine unbescheidene Anfrage vor einer Woche, ob sonntags in Salzburg die Bürgersteige seit neustem hochgeklappt und unbegehbar sein, hat Bellfrell verneint. Eine Heuschnupfnase habe ihn daran gehindert durch Salzburg und Umgebung zu flanieren und fotografieren. Seit gestern ist der Heuschnupfen weg und hier ist wieder die sonntägliche Erbauung aus dem Salzburger Land zu bewundern.
Weiterlesen

Vor fünf Tagen habe ich zu einem Artikel über die Wahl in Österreich ein Bild einer Clematisblüte gezeigt, in der Meinung, sie sei die letzte Waldrebenblüte in diesem Jahr.

Die möglicherweise letzte Waldrebenblüte in diesem Jahr auf unserem Balkon

Weit gefehlt. Obige Blüte habe ich jetzt fotografiert. Sie ist vorgestern aufgegangen und hat meiner vorlauten Behauptung einen Rüffel verpasst.

Also: Auf dem Bild ist die vermutlich letzte Waldrebenblüte in diesem Jahr zu sehen. Vielleicht kommt aber, so sich das Wetter noch einmal beruhigen sollte, noch eine.

Man kann nie wissen.

Vor zwei Jahren ging unsere kleine Balkonhecke bestehend aus zwei Geißblatt durch den späten Winter und Engerlingfraß hinüber.

Eine kleine Hecke aus Waldrebe und Geißblatt

Im vorigen Jahr hat meine Annisekretärin drei Geißblatt und drei Waldreben bei Amazon gekauft und eingepflanzt.

Das Taubernschwänzchen

Die Pflanzen entwickelten sich prächtig, im vorigen Jahr gab es allerdings noch wenige Blüten.

ist von den Geißblattblüten angetan

Das ist dieses Jahr anders. Alle Pflanzen haben den Winter prächtig überstanden und nun stehen Geißblatt und Clematis in voller Blütenpracht.

Das Taubenschwänzchen weiß es zu würdigen. Hoffentlich kommt es auch einmal… Weiterlesen

Die gute Nachricht des Tages lautet: Alle Balkonpflanzen haben den Winter gut überstanden. Die im vorigen Jahr ausgepflanzten drei Waldreben sind groß und prächtig gediehen.

Clematisblüte

Aus den dürren, vertrocknet aussehenden Zweiglein sind im März die Blätter geschossen und nun bereiten sich die Blüten vor, zu Ostern aufzuspringen.

Mittwoch, 10. 8., Wolken und Sonne; kalt
Donnerstag, 11. 8., Heiter bis wolkig
Freitag, 12. 8., Wolken und Sonne

Die im Mai ausgepflanzten Waldreben (Clematis) freut das Wetter

Samstag, 13. 8., Sonnig bis wolkig und wärmer
Sonntag, 14. 8., Teilweise sonnig und angenehm
Montag, 15. 8., Sonnig und angenehm
Dienstag, 16. 8., Den ganzen Tag Sonnenschein
Mittwoch, 17. 8., Anhaltender Sonnenschein
Donnerstag, 18. 8., Eine Zeitlang Regen

Die Vorhersagen meiner Wetter-App haben sich bisher noch nie erfüllt. Im Gegenteil, sie werden fast stündlich angepasst, bis sie dem aktuellen Wetter… Weiterlesen

So’ne Sommerfrische iss sowas von klasse un‘ erholsam, wenn die beknackten Invasoren nich‘ stör’n tun.

Eiß MIstviech an'ne Blüte von'ne Dings

In’nen richtig’n Leben täte ich nie sowas tun tun, aber in’ne Sommerfrische tu‘ ich das tun, nämlich an’ne Natur schnuppern. Iss manchmal ’ne klasse neue Erfahrung, oder so.

Die Dings tut Waldrebe heiß'n tun

Immer öfter’s tut das passier’n tun, das’se beim schnüffeln Ärger mit so komische Viechers krieg’n tu’s, ne, un‘ dass iss ziemlich Eiße.

Während andere Tierfotografen in die weite Welt reisen, gar bis in den Rosensteinpark, können wir auf die hilfreiche Hilfe der Natur zählen.

Hummel auf Waldrebenblüte

So sitzt gerade in Echtzeit ein kleines Monstrum auf einer Clematis (Waldrebe). Die Blüte hat einen Durchmesser von ca 9 cm, die Hummel nimmt ungefähr den dritten Teil des Duchmessers in Beschlag und ist damit ziemlich riesig.

Mit freundlichem Gruß an alle Unterwegstierfotografierer

Anni Freiburgbärin von Huflattich