Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Selbst schuld

Schwein

Und so kam es in dieser schweren Zeit, dass der Herr in Weiß (du weißt schon von wo) lecker Schweine diffamierte. Es sei nicht christlich, mit einem nach unten gesenkten Blick umher zulaufen, wie die Schweine, die ihre Augen nie zum Horizont erheben.

Ein Schwein, dass nicht wie ein Schwein guckt

Ich habe gewissenhaft meine 2675 Schweinebilder geprüft. In der Regel schauen die Schweine pfiffig in die Welt oder angriffslustig die Kamerafrau an (95 %). Bei 4,5 % sieht man nur das Hinterteil (kann auch künstlerisch wertvoll sein)… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichSo geht das nicht! Nein, so geht das wirklich nicht. Unser Zensurbubi wünscht von facebook, dass es Hasskommentare meldet und zensiert und von twitter auch.

Und was ist mit google?

Nichts! Kein Schwein interessiert sich für youtube! Das ist gemein!

So geht das nicht!

Halt mein Freund! Wer wird denn gleich an die Decke gehen? Willst du Zensur, so mache sie dir selbst!

Also, Bumsfallera, ab sofort gibt es Youtube Heroes. Wer nichts wird, wird Schnüffler. Durchforstet die Kommentare die… Weiterlesen

Endlich sind die Ferien vorbei. Vorbei die Zeit in den Streichelwiesenfolterorten der Tier-, Wildtiergehege und Zoos.

Endlich Ruhe und Frieden

Keine dummen Rotzblagen die auf mich zu stürmen und „Schweini, Schweini lieb“, gröllen. Vorbei die Zeit der bekloppten Eltern, die dann sagen, „Nelle-Marie, das ist kein Schweinchen, das ist ein Kaninchen.“
Endlich kann ich in aller Ruhe wieder an meinem Lieblingsplatz sitzen und den Wellenschlag des Bächleins lauschen.

Julchen, ich bin ein Schaf, kein Schwein, Kaninchen, Kuh oder Tiger.

Titel: Schafsweiß

Album: Ein ruhiger Tag

Interpreten: Anni Freiburgbärin von Huflattich & Druckersrocken


Weiterlesen

Raus aus der Großstadt, weg von Burkas, Kopftuch und fikifiki Facharbeitern. Rein in die Stille der Natur, denn Asylanten plärren Mord und Totschlag, wenn sie in ländliche Gegenden heimisch werden sollen.

Ferien auf dem Bauernhof

Aber Obacht bei der Wahl eines geeigneten Bauernhofs. Kuhgestüte sind ganz nett, Schweinegehöfte aber fast 100% sicher.

Schöne Ferien wünscht

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Von’ne Natur lern’n, tut sieg’n lern’n heiß’n, das iss mein Wahlsprüchsken un’ der tut stimm’n. Immer!

Ich un' mein Lieferant

Ich un‘ mein Lieferant bei’e Bezahlung

Jetz’ hab’ich ma’ gekuckt, wie ich mich am besten verteidig’n tun kann. Un’ da bin’ich so richtich fündich geword’n. Weil mein Kumpel Tarki nich’ so gut mit’ti komisch’n Gottesanbeterinnen_X kann, hab’ich nach’n Filmken gesucht, wo dies’ Viehzeuch nich’ drin’ne iss un’ trotzdem lehrreich iss.

Un’ ich bin fündich geword’n. In dem Filmken unten, wird gezeicht, wie man sich… Weiterlesen

Ziemlich dümmlich, ziemlich fümmlich,
Ziemlich dümmlich, ziemlich brümmlich,
Ziemlich dümmlich, ziemlich frümmlich,
Ziemlich dümmlich, ziemlich krümmlich,
Ziemlich dümmlich, ziemlich pümmlich,
Ziemlich dümmlich, ziemlich kümmlich,
Ziemlich dümmlich, ziemlich grümmlich

Im Schneeregen macht Kampfsport noch mal so viel Spaß

Im Schneeregen macht Kampfsport noch mal so viel Spaß

Genug politisiert. Man habe ich einen Hungerast. Nur noch 350,41 km und dann gibt es leckeres Kotelett garniert mit Mettwürstchen. Mir läuft das Wasser im Munde zusammen. Ein Lied für die letzten 309,53 km:

Ich esse gerne Schweinefleisch und tanze gerne Polka,
und meine Braut heißt Jenny, die denkt genau wie ich!
Sie brät’ am liebsten Schweinefleisch und tanzt am liebsten Polka,
Deshalb ist auch die Jenny die beste Braut für mich. Weiterlesen

Unsere Ziege heißt Adele, ist ein rechtes Schmäle,
unser Ziegenbock heißt Hock, ist ein rechter Schmock.

Ziegenbraten

Erst 500 und einen Kilometer gelaufen und schon habe ich einen fürchterlichen Hungerast. Warum Schmähgedichte besser als Essgedichte sein sollen, weiß ich nicht, die machen auch nicht satt.

Unser Ziegenbock schaut der Ziege unter’n Rock.

Das macht doch nicht satt! Da bleibe ich lieber beim Schwein.

Kotelett, Kotelett, das ist vom Schwein,
Kotelett, Kotelett, das schmeckt so fein,
Kotelett, Kotelett, so muss es sein,
Kotelett, Kotelett, hau’ rein.

Siehste, 532 km gelaufen und der Hungerast ist verflogen.
Weiterlesen

Menschen haben die freie Wahl, wie sie ihr Leben gestalten möchten. Als Mensch oder als Tier.

Schwein ist sexy

Die meisten entscheiden sich für Schwein. Schwein ist sexy.

So dachte ich 2012.

Heute weiß ich, das Schwein nicht Halal ist. Mohammedaner schneiden Schweinen – in der Regel – nicht die Kehle durch. Das prädestiniert Schweine zum Überleben. Meine Hochachtung vor Schweinen (auch Schweinehälften, nicht nur Koteletts) ist durchaus etwas gestiegen.

Weiterlesen

Ein Fell mit Wolf drin und ein Schaf, das kratzt, beißt und spuckt, wenn man an sein Fell will. Die Wölfe wissen ein Lied davon zu singen.

ACHTUNG! Julchen ist ein gefährliches Killerschaf

Eigentlich wollte meine Annisekretärin als zweites Frühstück lecker Schwarzwälder Schinken, Salami und Eier verputzen.

Dann fiel ihr wieder die Mahnung der WHO ein. Geräuchertes Fleisch sei tödlich, krebserregend und ekelig! Mein Hinweis, das geräuchertes Fleisch immer tödlich, nämlich für das geräucherte Schwein sei, nahm meine Annisekretärin gar nicht zur Kenntnis.

Sei’s drum. Jetzt bereitet sie das Mittagessen vor. Richtig klasse mit Frischfleisch, solle es sein, um ja keine krebserregenden Substanzen zu schlucken.

Ich habe meiner Annisekretärin schwarze Mamba empfohlen. Frisch erlegt von einem Mungo. Echt Lecker!

Nach dem betrachten des Films bin ich doch ein wenig nachdenklich geworden. Was wäre passiert, wenn die Schlange im Paradies vor Eva auf einen Mungo getroffen wäre? Vermutlich wäre viel Elend nicht geschehen.
Weiterlesen