Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Hochsommer II: Schwitzen kehrt zurück!

Reiher

Seemanns Braut ist die Seehe, Karpfen und Brasse sind wie fünf Asse, ojeehe.

Hunger

Wer klaut im Rosensteinparkteich das Wasser und lässt nur die großen Fische zurück?

Kleinfisch für alle, ich habe schließlich auch Hunger.

Klar, es regnet, heißt es, und der Regen füllt die Teiche und damit auch die Bäuche. Aber bis es soweit ist, bin ich verhungert, es sei denn, es regnet endlich Fisch.

Fisch ahoi.

Mit schlotternden Knien ging meine Annisekretärin zum Zahnarzt. Dunkle Kindheitserinnerungen tobten vor ihren Augen, das Kopfkino spulte eine Scheußlichkeit nach der nächsten ab.

Dieser Reiher aus dem Rosensteinpark

Dieser Reiher aus dem Rosensteinpark hat alle Zahnarzttermine vermasselt.
Kein Wunder, dass er keine Zähne mehr hat.

„Was fürchtest du dich?“, fragte ich ohne Mitleid, „sieh‘ dir das Bild vom Reiher an, der kommt ohne Zähne klar und muss Fische als ganzes herunterschlucken. Möchtest du so zahnlos aussehen?“

Nein das wollte meine Annisekretärin nicht und so fuhr… Weiterlesen

Dieser Reiher ist ein wenig kopfscheu. Gerade eben wollte er noch einen Fahrradfahrer in den Allerwertesten beißen, doch dann besann er sich schnell eines anderen.

Fliehender Reiher im Rosensteinpark

Fliehender Reiher im Rosensteinpark

Ohne ersichtlichen Grund startete er durch, als ob der Teufel persönlich hinter im her sei.

Vielleicht war es auch so.

Vielleicht hat der Reiher auch nur aus unbekannten Quellen Kenntnis von untenstehenden Video bekommen. Wer kennt schon die Kommunikationsmittel eines Graureihers?

Das Video zeigt ein Portrait über einen der a[zensiert]sten Menschen,… Weiterlesen

Zeig‘ was du hast.

Reiher im Rosensteinpark

Du kannst es doch besser.

Reiher im Rosensteinpark

Klasse! Aber geht doch noch besser!

Graugans im Rosensteinpark

JA! Lass‘ mal so richtig die Sau raus.

Top of the pops: Nilgans im Rosensteinpark

Das ist einfach unglaublich! Das ist …

Ist das gut so, Anni?

Ist das gut so, Anni?

Wie? Was? Wieso? Ähh, Schwanenküken, was machst du denn in diesem Artikel? Wissen deine Eltern, dass du dich verschwommen hast?

(Rosensteinpark) Der Morgen begann gemütlich, niemand dachte an Arges, niemand erwartete das, was dann passierte.

Huldvoll gewährt er seinen Gruß

Huldvoll gewährt er seinen Gruß

Ein Brausen und Knattern lag urplötzlich in der Luft. Schnell ging das Geräusch in vertraute, aber nie erwartete Klänge über. Das Transporterfeld der Enterprise materialisierte ein undefinierbares etwas.

Heureka! Der erste Außerirdische an diesem Tag erschien im Rosensteinpark und es war 9:29.

Huldvoll hob der Fremdling seinen Arm zum Gruße und alles, Schwäne, Gänse (Nil- und Grau-), Enten, Schildkröten, Karpfen… Weiterlesen

Das ist wunderbar symbolisch. Der deutsche Doofmichel steht am Strand von Frankreich und blickt sehnsuchtsvoll nach England. Die Piranhas verhindern ein überqueren des Ärmelkanals.

Der Reiher steht am Weiher

Na gut, dann eben nicht symbolisch. Der Reiher steht am Rosensteinparkteich und überlegt zu reihern oder einen der Fische zu verspachteln, doch die Karpfen sind zu groß.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Das Krählein stand am Weiher
und dachte bei sich leis‘,
ich wollt‘ ich wär ein Reiher,
dann hät‘ ich Fisch ohne Fleiss.

Ich will es einfach wagen,
es wird mich schon tragen,
ganz ohne Müh‘ und Schweiß.

Die Krähe am Weiher des Rosensteinparks

Man, man, man. Nicht nur die Krähe hat Kohldampf, ich auch. Noch 153,47 km schwimmen und ich bekomme Matjes satt.

Heute möchte ich mich ein wenig mit der Wirklichkeit befassen, also mit dem, wie die Wirklichkeit dargestellt wird.

Der Kopflosreiher im Rosensteinpark

Am einfachsten gibt eine Photographie die Wirklichkeit wieder und das sieht ziemlich kopflos aus.

Ein ziemlich verzerrter Erwin

Die fotografierte Wirklichkeit kann auch sehr verschwommen sein.

Die Wirklichkeit ist ein hartes Los

Wie man an den Bildern sehen kann, ist die Darstellung der Wirklichkeit … nun ja, knifflig.