Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Nachösterliche Freuden

Photoshop

Anni Freiburgbärin von Huflattichim vergangenen Jahr war für mich die teuerste, beste und nützlichste Anschaffung ein Nagelknipser. Ich habe vorher nie so ein Ding besessen und war froh, endlich keine gebrochenen, gesplitteten oder gebrochenen Fingernägel zu haben (Nagelkauen überlasse ich der, du weißt schon wer).

So war ich mehr als überrascht und hochgradig erfreut (entschuldige bitte, aber mir fehlen dazu immer noch die rechten Worte) als ich unter dem Christbaum einen nigelnagelneuen PC vorfand. Mein alter war ja schon nach sechs Jahren Dauerbenutzung… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichIn der letzten Woche hat Adobe eine neue Version von Lightroom auf den Markt geworfen. Lightroom gibt es ab sofort nur noch als Mietsoftware. Die Abo-Preise reichen von 11,89 € bis 23,79 € pro Monat.

Ja mei. Was soll‘s. Zu kaufen gibt es nichts mehr und damit ist auch Lightroom den Weg in die Bedeutungslosigkeit gegangen. Ich arbeite seit Jahren mit der Version 5 und kann nicht klagen. Eigentlich hat die Version 4 schon alles an Bord gehabt, was ich… Weiterlesen

Ein Bilderbuchbild von einem Novembermorgen. Schöner kann es nicht sein. Halt, es fehlt über dem Rosensteinparkteich schwebender Nebel. Der gehört zu einem morgendlichen Idyll. Teiche im Morgenlicht ohne Nebel gehen nicht. Das sind Ladenhüter.

Novembermorgen ohne Nebel über dem Teich

Ich könnte jetzt ein wenig mit Photoshop nachhelfen. Ach nein, dass mache ich nicht. Mache ich nie. So ist das Bild ein Novembermorgenbild mit Sonne und Teich ohne Nebel.

Ein Bild zweiter Wahl. Aber nur für diejenigen, die auf Frühnebel wert legen.

Die Zeit der Tulpenblüte nähert sich nun dem Ende. Das Bild stammt vom letzten Freitag und da sahen die Blüten noch ganz passabel aus.

Verblühende Tulpen im Rosensteinpark

Blühende Tulpen im Rosensteinpark

Sicherlich, es sind schon etliche braune Flächen in den gelben Blütenblättern zu sehen, aber mit ein wenig Geduld und Photoshop könnte man diese „Altersflecken“ entfernen.

Aber wozu? Cui bono?

Vorankündigung!

Ab demnächst! Die ersten Rosenblüten im Rosensteinpark.

Das ist nicht echt. Das ist doch nachgemacht. Retuschiert! Photoshop, das sehe ich ganz klipp und klar.

Frühlingsbote

Nicht? Das soll echt sein? Quatsch. Guck Dich doch um. Alles grau, trüb und kahl. Mir kannst Du nichts vormachen. Was ich draußen sehe, ist wahr. Sonst nichts. Was Dein Bild zeigt gibt es nicht.

Punkt. Aus!

Lügenpresse!

Wenn die Sonne endlich einmal scheint. Die Natur nicht so genau seziert wird. Das Rotfilter von Photoshop mal wieder zum Einsatz kommt.

Rosensteinpark - Originalbild Rosensteinpark - Ohne Rotfilter

Rotfilter? Moment! Dieses Bild ist im Original so schön. Man hätte es höchstens mit einem kleinen blau-transparent Verlauf im Himmel aufhübschen können. Zum Beweis, dass das Bild von sich aus schön ist, das Original und die Rotfilteraufbrezelung.

Ich stehe mit Kindle auf Kriegsfuß. Während der Aufräumarbeiten ist mir ein uraltes Buch aus richtigem Papier in die Hände gefallen. Photoshop CS 3 für digitale Fotografie heißt es. Dick, groß und schwer ist es und hat gute Anregungen für Kollagen geliefert.Nichts geht über richtige Bücher

 

Ganz anders als bei einem Kindlebuch kann man die Seiten von oben bis unten in einem durch lesen. Stelle ich in der Kindleapp eine große Schrift ein, damit meine Annisekretärin ohne Brille lesen kann, dann gibt es… Weiterlesen

Tulpe an Geißblatt garniert mit PetersilieGestern bin ich durch einen Artikel auf Heise Online, zum neuen HTC One, auf die Bokeh Fotografie gestoßen. Bokeh ist eigentlich ein alter Hut aus den 90iger Jahren des letzten Jahrhunderts. Die mickrige 4 MP Kamera des HTC One besitzt eine Funktion für Bokeh.

Bokeh (jap. für „unscharf, verschwommen“) ist ein Begriff, um die subjektive, ästhetische Qualität von unscharfen Gebieten in einer fotografischen Abbildung zu kennzeichnen, die von einem Objektiv projiziert werden.

Bokeh Tulpe, der Hintergrund ist ziemlich unscharf

Auf Heise Online kann man auch ein Beispiel… Weiterlesen

Einstürzende Wände im OriginalWie im ersten Artikel des Tages erwähnt, testen wir zur Zeit Lightroom 5. Gegenüber der Version 4 ist nichts wesentliches hinzugekommen. Für den als neu beworbenen Radialverlauf haben wir keine Verwendung, einzig Upright und die verbesserte Integration mit Photoshop sind Punkte, die eine genauere Betrachtung verdienen.

Warum die Ruinenhege und -pflege so teuer sein soll, verstehe ich nicht recht. Mit Lightroom geht es ganz einfachZur Integration mit Photoshop ist festzuhalten, dass sie tatsächlich um einiges verbessert wurde. Wird ein in Photoshop bearbeitetes Bild gespeichert, so wird die Änderung sofort in Lightroom sichtbar. Damit ist die Verquickung von Lightroom… Weiterlesen