Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Frische Martinsgänse sind dieses Jahr schwer zu bekommen

Petry

Anni Freiburgbärin von HuflattichIm Frühjahr 2016 haben die Wähler im Südwesten, darunter wir, die AfD mit einem beeindruckenden Ergebnis ausgestattet. Wir wollten eine AfD, die klare Kante zeigt gegen die vormalige grün-rote Landesregierung und die nachfolgende grün-schwarze Katastrophe.

15 % haben die AfD gewählt, Meuthens Chance.

Er verspielt diese Chance, wenn er jetzt das Weite in Brüssel und Straßburg sucht, aber gleichzeitig in Stuttgart noch ein bisschen mitreden will. Es müffelt nach Bonnie & Clyde, Pretzell und Petry.

AfD-Parteichef Jörg Meuthen sollte seine… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichHeißa, die AfD besteht aus lauter edlen Menschen.

Höcke verzichtet auf ein Mitwirken im Spitzenteam, um der AfD nicht zu schaden.

Gauland verzichtet auf ein Mitwirken im Spitzenteam, um der AfD nicht zu schaden.

Meuthen verzichtet auf ein Mitwirken im Spitzenteam, um der AfD nicht zu schaden.

Petry verzichtet auf ein Mitwirken im Spitzenteam, um der AfD nicht zu schaden.

Wer möchte, darf die Liste weiter fortführen.

Nur: Wer führt die AfD in den Bundestagswahlkampf? Na die Hinterbänkler der Partei, wer sonst?

Edel sei der Mensch, Blödheit ist schlecht.

Anni Freiburgbärin von HuflattichDer Höhenflug ist gestoppt, die Saarlandwahl scheint nur einen Zwischenstopp auf den Weg nach unten zu markieren.

Die nur durch unsägliches Flennen spitzenpositionierte Frau Petry; der aus absolut nicht nachvollziehbaren Gründen abgestrafte Petr Bystron, der einem Hinterwäldler in Bayern den Spitzenplatz übergeben musste – Spitzen eines grauenvollen Eisberges – zeigen nur eines: Die AfD ist zur Zeit keine Alternative, sondern eine heillos zerstrittene dilettantische Ansammlung karrieregeiler Möchtegern Politiker.

Hier der Nachweis:
Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichWenn‘s dem Esel zu wohl ist, geht er auf‘s Eis. Anders kann man das parteischädigende Verhalten von Petry samt Anhang kaum besser charakterisieren. Wollen die Zickenkrieger_Innen mit aller Macht verhindern, dass die AfD als ALTERNATIVE den nächsten Bundestag aufräumt?

Es scheint fast so.

Anders ist es nicht zu erklären, dass ein Vorgang (zur Erinnerung die sogenannte „Schande“-Rede von Björn Höcke), der sogar von der Lügenpresse längst vergessen wurde, wieder ans Licht gezerrt worden ist.

Parteiausschluss für Höcke! Cui bono?

Der AfD mit Sicherheit nicht. Die AfD ist die Alternative zu den verkommenen Systemparteien, nicht das anbiedernde fünfte Rad um der CDU noch einmal zur Macht zu verhelfen.

Mich kotzt die Weiberwirtschaft der CDU genauso an, wie die in der AfD.
Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichMir ist beinahe vor Schreck das Mittagessen aus dem Mund gerutscht. So eine üble Unterstellung habe ich bisher noch nie gelesen und dass, obwohl ich von der Lügenpresse doch einiges gewohnt bin.

Welt online titelt bösartigst „die AfD ist ein Kind von Angela Merkel“. Und wieder dieses Ups bei mir.

Dann habe ich mir gedacht, „Anni, guck‘ mal was daran ist“.

Nichts ist daran wahr. Welt online hat ein Bild von der H****e zum Artikel. Ich also nicht faul und… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichDie linke Politmischpoke hyperventiliert mit der gleichgeschalteten Presse im Gleichschritt. Den Schießbefehl fordere die AfD Chefin und die von Storch setze noch einen drauf! Die wolle sogar auf Kinder schießen lassen.

Weder Frau Petry noch Frau von Storch haben so abstruse Dinge von sich gegeben. Frau von Storch stellt folgerichtig auf ihrer facebook Seite klar:

Es ist so weit. Wir diskutieren (bar jeder Kenntnis) den „Schiessbefehl“. (Was für eine Verhöhnung der Mauertoten!) Schießen? An der Grenze? Die Empörung –… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichDie AfD hat sich bis 2015 durch den Verkauf von Gold finanzieren können. Das war den im Bundestag vertretenen Blockparteien ein gewaltiger Dorn im Auge, so dass das Parteien-Finanzierungsgesetz ratzfatz geändert wurde.

Am 9. 12. 2015 rief Thomas Schlick dazu auf, „kein Gold mehr über den AfD-Goldshop zu kaufen, sondern statt dessen noch dieses Jahr! an die AfD zu spenden.“

Auf dem Weg der Spende sind binnen kürzester Zeit nicht 2 Mio sondern 3,1 Millionen Euro zusammengekommen.

So schwandronierte vor… Weiterlesen