Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Nachösterliche Freuden

Ostern

„Am 2. Sonntag nach Ostern hören wir im Evangelium die Perikope vom guten Hirten. Unser Herr Jesus Christus ist der gute Hirt, der sein Leben für seine Schafe hingibt. In den vierzig Tagen nach seiner Auferstehung erschien er seinen Jüngern und lehrte sie über das Reich Gottes, das heißt auch über die Errichtung der Kirche und ihre Heilsmittel, die er ja der Hirtensorge der Bischöfe und Priester anvertraut hat.

Kirschblüte

Nachdem wir am Gut-Hirten-Sonntag im vergangenen Jahr unseren Diözesanbischof Gebhard Fürst… Weiterlesen

Gestern hat die Redaktion ihren alljährlichen nachösterlichen Osterspaziergang veranstaltet. In Stuttgart war herrlich kühles Frühlingswetter mit sehr viel Sonnenschein.

Mit ein wenig gutem Willen geht alles. Sogar schönes Wetter

Uns hat das aber nicht gereicht und so haben wir an der Kreuzung Wirklichkeitsgasse / Traumallee im Rosensteinpark die zweite Tür rechts genommen und endlich einen Tag lang noch herrlicheren Frühling im Frühling erleben dürfen.

Wie jedes Jahr endete auch dieser nachösterliche Osterspaziergang in einem dicken Streit. Julchen beklagte sich über Ostern zu fett geworden zu sein, Jenny wies jedewede Behauptung… Weiterlesen

Hahn Gerhard kann stolz auf seinen Erfolg sein. Ohne seinen unermüdlichen Einsatz wäre dieses Osterfest buchstäblich ins Wasser gefallen. Er aber hat es geschafft, sich und seine Hennen zur Höchstleistung anzuspornen und die Eierproduktion ins schier unermessliche zu steigern.

Held der Arbeit

Dank Gerhard musste niemand zu Ostern auf bunte Ostereier verzichten. Leider forderte dieser selbstlose Einsatz seinen Preis: Herzinfarkt!

Doch auch tot ist Gerhard voll selbstlos und wir werden an ihn, den Held der Arbeit denken, wenn wir heute Mittag unser lecker Brathendl verspachteln.

Auf dein Wohl, Gerhard.

V Weihet, Christen, dem Osterlamm * freudigen Lobgesang.

A Das Lamm erlöste die Herde; * Christus, frei aller Schuld, * führt in des Vaters Huld * Sündenbeschwerte.

Frohe Ostern

V Tod mit dem Leben rang, * o seltsamer Waffengang! * Krone und Leben erwarb * des Lebens Fürst, da Er starb.

A Maria, was ist geschehn, * was hast du auf dem Wege geseh‘n?

V Das Grab des lebenden Christ, * der vom Tode herrlich erstanden ist;

A und sah die himmlischen Boten, Schweißtuch und Linnen des Toten.

V Christ, meine Hoffnung, erstand, * geht euch voraus ins Galiläerland.

A Wir wissen: Christus gewann * Sieg über Todes Bann!

V Du Sieger und König, erbarme * Dich über uns Arme!

A Amen.

Alleluja

Sequenz zum Heiligen Osterfest

Aus:
Laudate, Gebetbuch und Gesangbuch für das Bistum Münster
Münster (Westf.), 1962

Wir, also ich und meine Redaktion, wünschen Lesern und Leserinnen ein gesegnetes Osterfest

Anni Freiburgbärin von Huflattich
Weiterlesen

Die gute Nachricht des Tages lautet: Alle Balkonpflanzen haben den Winter gut überstanden. Die im vorigen Jahr ausgepflanzten drei Waldreben sind groß und prächtig gediehen.

Clematisblüte

Aus den dürren, vertrocknet aussehenden Zweiglein sind im März die Blätter geschossen und nun bereiten sich die Blüten vor, zu Ostern aufzuspringen.

Un‘ warum sacht mir nich‘ keiner, dass Karneval vorbei iss un‘ ich endlich fast‘n kann!

Gut auf'et fast'n vorbereitet

Ich tu‘ diesma‘ richtich klasse fast‘n tun. Ich tu‘ wachfasten. Ich tu‘ streng darauf verzicht‘n wach zu sein. Klasse!

Wer schläft tut nich‘ sündig‘n. Weck‘ mich ma‘ in‘ne Nacht zu Osternsonntach. Un‘ jetz‘ halt‘s Maul un‘ lass mich in Ruhe poff‘n, nee, ich mein fast‘n tun.