Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Christkinds little helper

Ostern

V Weihet, Christen, dem Osterlamm * freudigen Lobgesang.

A Das Lamm erlöste die Herde; * Christus, frei aller Schuld, * führt in des Vaters Huld * Sündenbeschwerte.

Frohe Ostern

V Tod mit dem Leben rang, * o seltsamer Waffengang! * Krone und Leben erwarb * des Lebens Fürst, da Er starb.

A Maria, was ist geschehn, * was hast du auf dem Wege geseh‘n?

V Das Grab des lebenden Christ, * der vom Tode herrlich erstanden ist;

A und sah die himmlischen Boten, Schweißtuch und Linnen des Toten.

V Christ, meine Hoffnung, erstand, * geht euch voraus ins Galiläerland.

A Wir wissen: Christus gewann * Sieg über Todes Bann!

V Du Sieger und König, erbarme * Dich über uns Arme!

A Amen.

Alleluja

Sequenz zum Heiligen Osterfest

Aus:
Laudate, Gebetbuch und Gesangbuch für das Bistum Münster
Münster (Westf.), 1962

Wir, also ich und meine Redaktion, wünschen Lesern und Leserinnen ein gesegnetes Osterfest

Anni Freiburgbärin von Huflattich
Weiterlesen

Die gute Nachricht des Tages lautet: Alle Balkonpflanzen haben den Winter gut überstanden. Die im vorigen Jahr ausgepflanzten drei Waldreben sind groß und prächtig gediehen.

Clematisblüte

Aus den dürren, vertrocknet aussehenden Zweiglein sind im März die Blätter geschossen und nun bereiten sich die Blüten vor, zu Ostern aufzuspringen.

Un‘ warum sacht mir nich‘ keiner, dass Karneval vorbei iss un‘ ich endlich fast‘n kann!

Gut auf'et fast'n vorbereitet

Ich tu‘ diesma‘ richtich klasse fast‘n tun. Ich tu‘ wachfasten. Ich tu‘ streng darauf verzicht‘n wach zu sein. Klasse!

Wer schläft tut nich‘ sündig‘n. Weck‘ mich ma‘ in‘ne Nacht zu Osternsonntach. Un‘ jetz‘ halt‘s Maul un‘ lass mich in Ruhe poff‘n, nee, ich mein fast‘n tun.

Als Kind lief die Zeit dahin wie zäher Brei, gerade eben war Weihnachten vorbei und bis zum nächsten Weihnachten dauerte es Ewigkeiten; mindestens 100 oder 200 Ewigkeiten.

Sonnenaufgang im Rosensteinpark

Heute, Jahrzehnte später, eilt die Zeit dahin. Gerade haben wir uns auf den Frühling und auf Ostern gefreut, schon steht wieder das Christkind vor der Tür.

Früher hat es Ewig gedauert, um aus einem Nullachtfuffzehn Landschaftsbild die Feinheiten herauszukitzeln.

Rosensteinpark mit weniger Gegenlicht

Heute werden ein paar Schieber geschoben und schon ist aus einem flauen Bild eine… Weiterlesen

Das kann’se in’nen Rosensteinpark richtich klasse beobacht’n. Da tut der Erpel un‘ die Ente und der Erwin mit seine Frau un‘ alle sin‘ richtich glücklich. Tun ’se zumindest sag’n tun. Mich tut das nich‘ weiter juck’n. Bald tut’es neue Enten un‘ Gänse geb’n tun un‘ bald iss wieder Weihnachten un‘ dann tut das lecker Weihnachtsgans geb’n tun.

Das tut lecker Nachwuchs geb'n tun

Das tut lecker Nachwuchs geb’n tun

Aber, hab’ich gedacht, wenn alle sich vermehr’n tun, warum soll ich das nich‘ auch mach’n? Nee, nee!… Weiterlesen

Wenn ich auf dem Balkon sitze, dann sehe ich immer wieder zufriedene Menschen. Locker und gelöst gehen sie ihren täglichen Beschäftigungen nach. Nichts kann sie erschüttern, nichts stören, nichts ärgern.

Zufriedenheit aus dem Katalog

Schon bestellt:
Zufriedenheit aus dem Katalog

Dann erinnere ich mich daran, wie du so manches mal daher läufst und dann weiß ich, dir fehlt etwas. Etwas, das die zufriedenen Menschen haben. Etwas, das dich unterscheidet von diesen zufriedenen Menschen.

Lange habe ich überlegt, was es sein kann. Das Alter ist… Weiterlesen