Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Hochsommer II: Schwitzen kehrt zurück!

Lügenpresse

Den heutigen Tag beginnen wir mit einem bunten fröhlichen Blumengruß.

Sommerblumenblüten

Hey, Tick, Trick und Track, ihr niedlichen Schwanenküken, sagt schön guten Morgen.

Tick, Trick und Track im Rosensteinpark

Tick, Trick und Track im Rosensteinpark

Ja, so ist es fein Tick. Hey, Trick und Track, guten Morgen ihr Miesepeter.

"Grüß Gott, Anni"

So schön beginnt der Tag, wenn man nicht in die Lügenpresse geschaut hat.

Anni Freiburgbärin von HuflattichRutte ist der große Sieger, tönt es aus den gleichgeschalteten Organen der sogenannten Qualitätspresse, und Wilders hat haushoch verloren. Selig Dämlich wer diesen Falschmeldungen glauben schenkt.

Der ach so hochgehobene Rutte hat sagenhafte 25 % an Stimmen verloren und rauscht von 41 auf 31 ab, die niederländische SPD (PvdA) hat diesen Verlust noch getoppt und ist von 38 auf 9 abgestürzt. Pulverisiert nennt man so etwas. Schlimmer geht‘s nimmer.

Rutte wird bis zu vier weitere Koalitionspartner für eine Regierungsmehrheit (76… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichPostfaktisch ist ein neues Wort, dass die Vertreter der Lügenpresse zum Wort des Jahres 2016 erfunden haben.

Lügenpresse ist ein Wort, dass die Vertreter derselben zum Wort des Jahres 2015 erfunden haben.

Endlich hat das in Windeseile zum usamerikanischen Sprachschatz gehörende Substantiv Lügenpresse ein Adjektiv beigestellt bekommen.

Ich hoffe, dass die Kombination postfaktische Lügenpresse bald zum Wortschatz der usamerikanischen Sprache gehören wird.

Das Wort postfaktisch ist so frisch erfunden worden, dass das aktuelle Wörterbuch von LibreOffice es noch nicht kennt… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichJetzt ist sie also gelaufen, die Wahl in den USA. Donald hat gewonnen und damit besteht die Hoffnung, dass die grenzenlos menschenverachtende Politik der elitären Kommunisten in Washington (wie auch in Europa) ein vorläufiges Ende gefunden hat.

Gestern Abend habe ich noch nach passenden Videos gesucht, für den Fall, dass Trump gewinnt (oder die Giftnatter). Ich bin fündig geworden.

Dieses Video hätte ich gezeigt, falls jene widerwärtige Killerqueen in das weiße Haus eingezogen wäre. Donald der Leguan als Opfer der hinterhältigen Schlangen, besonders der Lügenpresse.
Weiterlesen

Hübsch und blondUnd wieder überschlägt sich die Lügenpresse. Zwei weibliche Menschen haben sich gemeldet und Donald bezichtigt, sie überall begrapscht zu haben.

Donald, du taube Nuss, jetzt muss ich ein ernstes Wort mit dir reden. Wann begreifst du endlich, dass Radikalfeministinnen der Handschlag zu verweigern ist … auch wenn sie als noch so heiße Geschosse getarnt daher stöckeln.

Das bringt nur Ärger.

Anni Freiburgbärin von HuflattichUhhh! Der männliche Teil der Lügenpresseschreiberlinge holt sich einen runter, der Weibliche steht förmlich in eigenem Saft.

Der Donald, der Trump, dieser, hat es gewagt vor elf Jahren in einem Video die Wahrheit über verkommene karrieregeile Tussis zu sagen. Klasse.

Unsere Doofständer und Doofmuschis sind aber auch so was von entsetzt, dass der Donald immer noch nicht zurücktreten will, wo doch jetzt alle gegen ihn sind, sogar in der eigenen Partei, dass sie vor geifern und sabbern richtig eklig feuchte… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichManchmal berichtet die Lügenpresse halbwegs nahe an der Wahrheit. So gestern welt online. Der mohammedanische Killer aus München sei stolz darauf gewesen, am gleichen Tag wie Adolf Hitler Geburtstag zu haben.

Hitler war nicht nur der Anführer der Nazis, das sind die nationalen Sozialisten, nein er war auch ein feuriger Anhänger des Islams. Hätte sich Hitler 45 nicht selbst in die Hölle katapultiert, so wäre er drei Monate später mit seinen Völkermordgesellen vom Heidentum zum Islam konvertiert.

So schwärmte Hitler… Weiterlesen

So sieht ein handelsüblicher Vollmond aus.Die Lügenpresse überschlägt sich wieder, weil heute Nacht ein besonderes Ereignis in der Welt- und Mondgeschichte gewesen sei. Der Erbsbeermond!

Irgendwelche Hopsipopsi-Indianer sollen, so wird verbreitet, im Jahre 1179 vor Ku-Klux-Klan den Erdbeermond wegen seiner roten Farbe erfunden haben.

Helau! Dem kann man zustimmen, muss man aber nicht. Wir, also ich und die anderen, haben uns heute Nacht auf die Lauer gelegt und geschaut, was es nun mit diesem Erdbeermond auf sich hat.

Das Ergebnis zeigt, die Lügenpresse heißt nicht ohne Grund Lügenpresse.

Aber nun zur Monddokumentation, wie es heute Nacht tatsächlich war:

Um 23:21 nahm meine Annisekretärin dieses Bild auf. Man sieht sehr gut die Wolken beschienen von einem Blaubeermond.

Blaubeermond über Sommerrain

Bald verschwanden die Wolken und die mystische Dunkelheit präsentierte eindeutig einen Preiselbeermond. Jetzt war schon der 21. Juni, Sommeranfang.

Preiselbeermond über Sommerrain

Ich trug meiner Annisekretärin auf weiter den Mond zu dokumentieren, ich wollte zur Redaktionssitzung, denn ich war von dem Naturschauspiel am Himmel richtiggehend müde geworden.

Um 3:12 wurde ich von meiner Annisekretärin mit der Sensation geweckt, der Mond scheine jetzt wie eine Himbeere. Ich gab ihr durchaus barsch zu verstehen, dass eine Himbeere keine Erdbeere sei und sie mich mit solchen Kinkerlitzchen in Ruhe lassen solle.

Himbeerbeermond über Sommerrain

Als ich um 5:27 aufwachte, war der Mond verschwunden und meine Annisekretärin eingeschlafen. Einfach so und völlig pflichtvergessen.

Als wir um 5:31 das Bildmaterial sichteten, war ich dann doch ein wenig verärgert. Um 4:01 hatte der Mond die Gestalt einer zweifarbigen Brombeere angenommen. Dieses Aussehen war nirgends in der Presse je dokumentiert worden. Warum …

Brombeermond über Sommerrain

Ich verzichtete auf eine Standpauke und gab meiner Annisekretärin die ehrenvolle Aufgabe, die Bilder für den Blog herzurichten.

Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichLaut einschlägigen Berichten in der Lügenpresse gehen der Merkel die AfD und ihre Wähler gehörig auf den Keks.

Die laut Tauber rückwärtsgewandte Dings sei autoritär und reaktionär. „Ist ausgrenzend“ wird er in Bezug auf die AfD zitiert.

Das gehe nicht, soll Merkel gesagt haben, man wolle diese doch wieder zurückholen, quasi wieder eingrenzen.

Ein guter Anfang dazu ist gemacht. Die kompletten Adressen der Teilnehmer am Bundesparteitag sind bekannt. Diese 2000 rückwärtsgewandten, autoritären Ausgrenzer kann man jetzt sehr schnell eingrenzen, abholen und wegsperren.

Wohl bekomm’s!

Anni Freiburgbärin von HuflattichMir ist beinahe vor Schreck das Mittagessen aus dem Mund gerutscht. So eine üble Unterstellung habe ich bisher noch nie gelesen und dass, obwohl ich von der Lügenpresse doch einiges gewohnt bin.

Welt online titelt bösartigst „die AfD ist ein Kind von Angela Merkel“. Und wieder dieses Ups bei mir.

Dann habe ich mir gedacht, „Anni, guck‘ mal was daran ist“.

Nichts ist daran wahr. Welt online hat ein Bild von der H****e zum Artikel. Ich also nicht faul und… Weiterlesen