Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Frische Martinsgänse sind dieses Jahr schwer zu bekommen

Kardinal

Der Verkündigungsengel in St. AlbertDie gestrige Predigt von Pater Dreher kann man getrost als Ruck-Predigt bezeichnen. Amoris Letitia, das katholische Eheverständnis und der fast 200jährige Angriff auf die katholische Ehelehre waren der Inhalt.

Als stimmige Zusammenfassung und Bestandteil der Predigt kann folgendes Zitat von Michael Kardinal von Faulhaber angeführt werden:

Dies sind bis zum Ende der Zeit gültige Worte, auch wenn sie noch weniger gerne als früher gehört werden:

Eine gültig geschlossene und vollzogene Ehe kann nur durch den Tod eines der beiden… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichAusdrücke wie „Weiterentwicklung der Lehre“ und „pastorales Mitgefühl“ sind in der Tat normalerweise ein Vorwand, um die Lehre Christi zu verändern, und sie stehen deren immerwährendem Sinn und ihrer Integrität entgegen, wie sie die Apostel der ganzen Kirche weitergegeben hatten, und wie sie getreu von den Kirchenvätern, den dogmatischen Lehren der Ökumenischen Konzilien und von den Päpsten bewahrt wurde.

Letzten Endes wollen diese Kleriker eine andere Kirche, und sogar eine andere Religion: Eine naturalistische Religion, die dem Zeitgeist angepasst ist.… Weiterlesen

In der Hölle, die es nicht gibtDas behauptet zumindest ein feister Kardinal und meint er habe recht.

Klar, denkst Du, der Bock hat recht. Dann gehst Du hin und frisst und frisst, bis zu platzt. Platsch. Tot. Das ist nicht weiter dramatisch, denn sterben müssen alle. Dann wirst Du wach und hast einen Riesenhunger. Dich hat die Fresslust voll im Griff. Du willst nur noch Fressen in die reinbaggern, aber es geht nicht. Schon vergessen? Du bist tot und die Gier wird immer größer, von Tag zu Tag, von Stunde zu Stunde und Du kannst sie nicht befriedigen, denn es ist nicht da. Nur Du und Deine Fresslust.

So könnte doch die Hölle sein, wenn es sie gäbe.

Klar, denkst Du, die Hölle ist doch Kinderkram, was stört’s mich. Dann gehst Du hin und lässt Dich von allen und jeder ficken. Keine Perversion ist Dir fremd und Du bist immer auf der Suche nach der nächsten, der ultimativen Geilheit. Dann bist Du tot. Und doch merkst Du, wie die Wollust in Dir wächst, Dein Verlangen ist unersättlich, doch Befriedigung erfährst Du nicht. Kein noch so lumpig kleiner Orgasmus verschafft Dir Linderung, im Gegenteil, Deine Lüsternheit wächst und wächst bis in alle Ewigkeit.

So könnte doch die Hölle sein, wenn es sie gäbe.

Von frühester Kindheit an hast Du Dich geprügelt. Dein Zorn war maßlos, nicht zu bremsen. Weiterlesen

Der Tag war sehr schön, sonnig und heiter. Wir haben viel gesehen, in Kultur „gemacht“. Maria Lindenberg ist immer einen Abstecher wert.

Unten links ist es noch schön

Gegen Abend zogen erste dunkle Wolken auf. Auf dem Bild ist sehr schön ein Rest blauer Himmel mit hellen Wolken zu sehen, die von dicken, grauen bis dunkelgrauen Wolkenungetümen in die Flucht geschlagen werden.

Gut das ich nicht im Internet lese, sonst könnte ich das beinahe fast als Allegorie auf die angebliche „Enthauptung“ Kardinal Burkes sehen.

Gerne werfe ich einen Blick in mein SalzkristallbrezelIch liebe mein Mystery Magazin. Keine Zeitschrift hat schneller als focus berichtet, dass im Vatikan der Blitz einschlug. Der Rosenmontagsblitz. Direkt im Anschluss an die Ankündigung des Papstes zurück zu treten ist ein Blitz in die Kuppel eingeschlagen. Focus hat den Fotobeweis geliefert.

Focus hat als erstes berichtet, dass während der Predigt zur Eröffnung des Konklave der zum Rosenmontagsblitz passende Donner zu hören war. Eindeutig an die versammelten Kardinäle gerichtet.

Kardinal Scherer wird bestimmt der neue Papst, weiß Frau Fietz… Weiterlesen

15 August 2012 - ein grandioser Blumenteppich der Mutter Gottes zu Ehren15. August 2012. Ein heißer, bayrischer Sommertag in Maria Vesperbild. 30° und strahlend blauer Himmel.

Gleich wird Rainer Maria Kardinal Woelki seine Predigt in der Fatimagrotte vor dem einzigartigen Blumenteppich aus 14000 Nelken und Tagetes, liebevoll von Pater Gerhard Löffler und fleißigen Helfern geschmückt, halten.

Ein erstklassige Predigt mit drei Schwerpunkten. Die leibliche Aufnahme der Gottesmutter in den Himmel und damit unauflöslich verbunden die Hoffnung aller Christen auf ein ewiges Leben. Damit auf das engste verwoben die Forderung, dass irdische… Weiterlesen

Den Eindruck im falschen Film zu sein hatte ich, als ich Ihren Kommentar las. Der Wallfahrtsort Maria Vesperbild war, ist und wird immer ein Hort der Rechtgläubigkeit sein. Die von Ihnen als dumme Neokonservative bezeichnete sind rechtgläubige und volksfromme Katholiken. Ich gehöre dazu.

Zur Sache: Sie unterstellen der Wallfahrtsdirektion, namentlich dem Prälaten Imkamp, aus Karrieregründen Rainer Maria Kardinal Woelki eingeladen zu haben.

Das ist eine bösartige Unterstellung. Die ersten Presseaussendungen zum Hochfest Mariä Himmelfahrt in Maria Vesperbild bekam ich Ende… Weiterlesen

Maria Vesperbild freut sich auf den hohen Besuch aus Berlin. Wallfahrtsdirektor Prälat Imkamp verwies auf die besonderen Beziehungen zwischen Bayern und Berlin mit dem Hinweis, dass bereits der erste Kardinal des im Jahr 1930 neu errichteten Bistum Berlin ein Bayer war.

Johann Konrad Augustin Maria Felix Kardinal Graf von Preysing-Lichtenegg-Moos in Schloss Kronwinkl bei Landshut in Niederbayern geboren, wirkte ab 1935 sehr erfolgreich in dieser Diözese in der Diaspora.

Konrad Kardinal von Preysing schuf während seiner segensreichen Tätigkeit in der… Weiterlesen