Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Neu!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

 Im Februar bereitet sich die Natur ganz langsam auf den Frühling vor

Gott

1 2 3 6

Anni Freiburgbärin von Huflattich„Die Sakramente sind nichts anderes als die Fortsetzung der Inkarnation.

Wenn Jesus zu seinen Aposteln sagte: ,Ich bin bei euch bis zu zum Ende aller Tage‘, dann meinte er nicht, dass er in Gestalt eines Buches, in dem man seine Lehren nachschlagen kann, bei ihnen und ihren Nachfolgern sein würde. Das Christentum ist eben keine Buchreligion und es ist auch nicht die Verkündigung einer neuen Lehre, sondern es besteht in dem Ereignis der Menschwerdung Gottes, die im Rahmen der überlieferten… Weiterlesen

Es erstaunt immer wieder, wie in Gottes Natur alles wunderbar geordnet ist. Aus einem unscheinbaren Ei schlüpft ein seltsam aussehendes Wesen, futtert sogar seine Eischale weg. Nichts ist unnütz, nichts ist sinnlos.

Tagpfauenauge unter Beochbachtung

Der dem Ei entschlüpfte muntere Gesell‘ ist eine Freßmaschine erster Ordnung. Bald wird ihm seine Haut zu eng und er wechselt sein Kleid, jetzt in farbenfroh und bunt. So geschieht es noch ein paar Mal bis der Gesell der Verwandlungen überdrüssig beschließt, ein vorletztes Mal die Haut zu… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichHöllenfeuer, ein ewig brennendes dunkles Feuer von Gott geschaffen und von unserem verschieden. Die, die überhaupt noch von der Hölle reden, machen ums Feuer einen großen Bogen.

„Die Lehre von der Realität des Höllenfeuers ist ein Traktat über die Leib-Seele-Beziehung“, so Prälat Wilhelm Imkamp auf der Fachtagung über „Himmel und Hölle“, die am Samstag den 14. Oktober in den Räumen der Hochschule Heilgenkreuz bei Wien statt.

Das Traktat über die Letzten Dinge sei zur Unverbindlichkeit verkommen. Dabei sei Feuer eine… Weiterlesen

RosenkranzköniginMorgen will sich eine Million Polen entlang der Grenzen des Staates versammeln und den Rosenkranz beten.

Die Gebetsaktion „Rosenkranz an der Grenze“ findet am 7. Oktober, Rosenkranzfest (Fest der allerseligsten Jungfrau Maria vom Rosenkranz), statt, wie die Initiatoren bekanntgeben, weil am 7. Oktober 1571 die von Don Juan d’Austria befehligte christliche Flotte in der Schlacht von Lepanto die Türken besiegte, und weil es ein erster Samstag im Monat, der Herz Mariä Sühnesamstag, ist.

Die Idee stammt von der Stiftung Gott… Weiterlesen

Deutschlandflagge selbstgebasteltAllmächtiger, ewiger Gott, König der Völker!

Wir Christen lieben unser Volk. Wir wissen, daß es nur gedeihen kann, wenn Du es segnest und wenn es Dir in Treue dient.

Vielfältige Gefahren bedrohen heute unser Volk und Vaterland von allen Seiten. Darum bitten wir Dich voll Vertrauen: Schütze unsere Heimat und alle Bewohner, bewahre uns vor Krieg und Hungersnot.

Lehre uns Ehrfurcht und Gehorsam gegen Dich und Deine Gebote.

Verleihe den Regierenden Gerechtigkeit, Milde und Weisheit, auf daß sie der Sünde… Weiterlesen

Das Rosenkranzgebet ist ein leicht zu lernendes Gebet. Es besteht aus dem Kreuzzeichen, dem „Vater unser“, dem „gegrüßet seist Du Maria“ und dem „Ehre sei dem Vater“, dem Gloria. Um seinen Glauben zu versichern, wird einmal das Apostolische Glaubensbekenntnis gebetet.

Der Rosenkranz

Das Rosenkranzgebet ist ein meditatives Gebet. Sechs mal das „Vater unser“, sechs mal das Gloria, und 53 mal das Ave Maria. Zweimal das Kreuzzeichen. Das hört sich erst einmal eher langweilig als meditativ an. Klar, der Aufzählung der Gebete fehlt… Weiterlesen

Fellbach hat einen schönen Weinberg.

Der Kappelberg im herbstlichen Festkleid

Der Kappelberg im herbstlichen Festkleid

Dreht man der hässlichen Bauruine den Rücken zu, so sieht man den Kappelberg von seiner schönsten Seite.

Helle Trauben für reifere Weine

Helle Trauben für reifere Weine

Die Weinlese hat begonnen und die hellen Sorten sind fast abgeerntet.

Die blauen Trauben

Die roten Trauben hängen noch und tanken die herbstliche Sonne.

sind prall und voll edlem Wein

Prall und voller Saft hängen sie an den Stöcken.

Eine Hütte

Übrigens ist die Architektur der Winzer wesentlich schöner anzuschauen.

Wer an die heiligen Engel glaubt, wer sie liebt und sich von ihnen führen lassen will, dessen Leben steht besonders im Lichte Gottes.

Engel

Niemals kann der Mensch das Reich der übersinnlichen Welt, der Engel, von denen die Heilige Schrift des Alten und Neuen Testamentes oft eindringlich spricht, mit seinen eigenen Geistes- und Sinneskräften völlig erfassen. Nur in der demütigen Selbsterkenntnis, daß Gott vieles geschaffen hat, was der Mensch nicht begreifen kann, und in einer tiefen, gläubigen Haltung wird ihm die… Weiterlesen

1 2 3 6