Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Marienaltar St. Albert, Stuttgart

Gefängnis

Anni Freiburgbärin von Huflattichals sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique „regieren“ zu lassen. Ist es nicht so, daß sich jeder ehrliche Deutsche heute seiner Regierung schämt, und wer von uns ahnt das Ausmaß der Schmach, die über uns und unsere Kinder kommen wird, wenn einst der Schleier von unseren Augen gefallen ist und die grauenvollsten und jegliches Maß unendlich überschreitenden Verbrechen ans Tageslicht treten?

Wenn das deutsche Volk schon so in seinem tiefsten Wesen korrumpiert und zerfallen ist,… Weiterlesen

Käse im Gefängnis,
leidet unter arger Bedrängnis.
Darf nicht duften, darf nicht stinken,
muss an seinem Gestanke ertrinken.

Käse im Gefängnis - Gerade im Rosensteinpark gesehen

Man, habe ich einen Hunger. Einen richtigen Hungerast. Was hat Jenny mir nur eingepackt? Käse! Bäh!

Moment, ich habe eine Idee. Den Käse verfüttere ich an den Storch und dann verspachtele ich den Storch.

Dann bleibt der Käse im Knast
und ich bin satt.

Für diese gute Idee nehme ich auch mal einen schlechten Reim in Kauf.

Auf der Burg haus‘ ich am Berge,
Unter mir der blaue See,
Höre nächtlich Koboldzwerge,
Täglich Adler aus der Höh‘,
Und die grauen Ahnenbilder
Sind mir Stubenkameraden,
Wappentruh‘ und Eisenschilder
Sofa mir und Kleiderladen.

Der Gnom und das alte Schloss

Schreit‘ ich über die Terrasse
Wie ein Geist am Runenstein,
Sehe unter mir die blasse
Alte Stadt im Mondenschein,
Und am Walle pfeift es weidlich,
– Sind es Käuze oder Knaben? –
Ist mir selber oft nicht deutlich,
Ob ich lebend, ob begraben!

Mir genüber gähnt die Halle,
Grauen Tores, hohl und lang,
Drin mit wunderlichem Schalle
O Langsam dröhnt ein schwerer Gang;
Mir zur Seite Riegelzüge,
Ha, ich öffne, laß die Lampe
Scheinen auf der Wendelstiege
Lose mode Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichDie rot-grüne Sexdiktatur in NRW zeigt einmal mehr ihre wahre Fratze. Eine Mutter kommt ins Gefängnis weil sie ihrem Kind erlaubt, nicht am Sexualkundeunterricht teilzunehmen.

Am 24.04.2014 wurde Frau Anna W. festgenommen und 8 Tage zur Erzwingungshaft in die Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen gesteckt.

Der Grund: Ihr Sohn weigerte sich, am staatlichen Sexual-Unterricht teilzunehmen. Sie und ihr Mann wollten ihren Sohn nicht zur Teilnahme zwingen, sie respektierten das Persönlichkeitsrecht ihres Sohnes, ein vom Grundgesetz garantiertes Recht.

Wie Väter und Mütter vor ihr,… Weiterlesen