Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Marienaltar St. Albert, Stuttgart

Esel

Die Salami ist eine Dauerwurst und kommt ursprünglich aus Italien. Salamis enthielten immer Esel- oder Maultierfleisch. Heute wird Salami meistens aus Schweine- und Rindfleisch hergestellt und ist meist luftgetrocknet. Sie zählt zu den Rohwürsten. (Sic! Wo rohe Würste sinnlos walten)

Wo bleibt der Tierschutz? Jetzt in Eseln entdeckt: Das Salami-Gen

Und es kommt noch schlimmer! Jetzt ist in Eseln das Salamigen entdeckt worden. Klassischerweise haben Salamis einen grauweißen Naturschimmelbelag (Edelschimmel). BÄÄÄH!

Ich wünsche allen eine völlig sinnfreie aber fröhliche Restfaschingszeit!

Anni Freiburgbärin von Huflattich

In dem kleinen Städtchen B. In J. ist der Bär los. Hunderte von Einwohnern des ganzen Landstriches sind von der Königin Watschelente die Unternullte zusammengetrommelt worden, damit sie öffentlich ihr Portemonnaie ausleeren zum Nutzen der Königin.

Ruhe kehrt im Stall an der Krippe ein

Esel hat diese bedrohliche Nachricht zum Stall getragen und der Dreibeinochse meinte, es könne noch etwas wunderbares passieren. Vielleicht nicht heute, aber Morgen ganz gewiss.

Ein immer wieder gerne gehörtes Märchen ist das, wie den Giraffen lange Hälse wuchsen:

Weil die armen kleinen Kurzhalsgiraffen kurz vor dem Aussterben waren, die bösen anderen Tiere (natürlich Pflanzenfresser, also Vegetarier) hatten alle Blätter von allen Sträuchern und Bäumen weggefressen, kamen die Kurzhalsgiraffen ins Grübeln.

Eine Giraffe sucht im Rosensteinpark Rat

„So geht das nicht weiter“, dachten sie traurig, „aber wenn wir unsere Hälse länger und länger recken, dann kommen wir vielleicht an die lecker saftigen Blätter, die so hoch oben hängen, dass kein anderes… Weiterlesen

Sie war ein Blümlein hübsch und fein,
Hell aufgeblüht im Sonnenschein.
Er war ein junger Schmetterling,
Der selig an der Blume hing.

Blüte mit Biene, aber der Schmetterling fehlt

Oft kam ein Bienlein mit Gebrumm
Und nascht und säuselt da herum.

Blüte, Schmetterling, Biene - der Käferfehlt
Oft kroch ein Käfer kribbelkrab
Am hübschen Blümlein auf und ab.

Jetzt ist der Käfer auch im Bild

Ach Gott, wie das dem Schmetterling
So schmerzlich durch die Seele ging.
Doch was am meisten ihn entsetzt,

Mit Esel
Das Allerschlimmste kam zuletzt.
ein alter Esel fraß die ganze
Von ihm so heiß geliebte Pflanze.

Wilhelm Busch

Ich werde unterdrückt! Von Anni, diesem Teddybären. Vorgestern fragte sie mich, ob ich für Morgen, also für gestern von heute aus gesehen, einen Text auswendig lernen könne. Heute ist gestern vorbei und ich habe immer noch nicht meinen Auftritt gehabt. Jetzt reicht es mir.

Hähnchen schmollt!

Hier ist mein Text. Um den zu verstehen muss man wissen, dass Esel und Katze kommen und der Esel mich fragt: „Du schreist einem durch Mark und Bein, was hast du vor?“

Dann kommt mein Solo:… Weiterlesen

Es dauerte nicht lange, da sah der Esel eine Katze am Wege sitzen, die machte ein Gesicht wie drei Tage Regenwetter. „Was ist denn dir in die Quere gekommen, alter Bartputzer?“ fragte der Esel.

So begann meine Freundschaft mit einem wunderbaren Ex-Salamiproduzenten

„Wer kann da lustig sein, wenn’s einem an den Kragen geht“, antwortete die Katze. „Weil ich nun alt bin, meine Zähne stumpf werden und ich lieber hinter dem Ofen sitze und spinne, als nach Mäusen herumjage, hat mich meine Frau ersäufen wollen. Ich konnte mich zwar… Weiterlesen

Es war einmal ein Mann, der hatte einen Esel, welcher schon lange Jahre unverdrossen die Säcke in die Mühle getragen hatte. Jedes Jahr zu Weihnachten durfte der Esel beim Krippenspiel den Esel spielen, denn er hatte eine wunderbare Sprech- und ein absolut herausragende Singstimme.

Freiburger Tierstimmenimitator - Der Beginn einer neuen Leidenschaft

Nun aber gingen die Kräfte des Esels zu Ende, das viele Rauchen hatte seiner Stimme gewaltig geschadet, so dass er zum Krippenspiel nicht mehr taugte. Da dachte der Herr daran, ihn wegzugeben, die Salamischlachterei um die… Weiterlesen

Heute wollte ich es wissen. Haben die Frösche tatsächlich die Macht übernommen? Den Störchen gezeigt, was eine Harke ist?

Stille lag über dem Rosensteinpark. Grässlich lastende Stille. Kein Lärm der nahen Wilhelma, keine Geräusch der Straße drangen herüber, nichts. Noch nicht einmal das stetige Blubbern des Neckars war zu vernehmen.

Geheimnisvoll wie Batman. Oder Zorro. Nur ohne Maske. Gut, das macht den Rächerstorch ein wenig unattraktiver.

Geheimnisvoll wie Batman. Oder Zorro. Nur ohne Maske. Gut, das macht den Rächerstorch ein wenig unattraktiver.

Dann sah ich die Ursache. Dort hinter einem Gebüsch versteckt stand er. Wie Batman sein Cape vors Gesicht gezogen. Unnahbar und stolz. Hinter ihm türmte sich ein riesiger Leichenberg auf. Tausende Frösche, Hamster, Biber, Esel, Elefanten …

„Anni“

… Dinosaurier, Leptosaurier …

„Anni, was schreibst Du da?“

Weiterlesen

Anders als beim Hauspferd sind die Hufe des Esels einem steinigen, unebenen Untergrund angepasst. Sie geben sicheren Halt, sind aber weniger zum schnellen Rennen geeignet. Trotzdem kann ein Esel in Ausnahmefällen bis zu 50 km/h schnell werden.

Schau mir in die Augen, Kleines!

Esel stammen aus trockenen Ländern. Die Hufe kommen deshalb mit dem feuchten Wetter Mitteleuropas schlecht zurecht und neigen zur Bildung von Rissen und Löchern, die tief in den Huf hineinreichen können und dort Fäulnisherde bilden. Gute regelmäßige Hufpflege ist bei Eseln deshalb überlebenswichtig.