Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Nachösterliche Freuden

Diskriminierung

Anni Freiburgbärin von HuflattichPetition an den Deutschen Bundestag

… für das Verbot der „medizinischen Indikation“ bei Abtreibung, der vor allem Downsyndrom Kinder zum Opfer fallen!

Wir, die Unterzeichner dieser Petition, sind über die Tatsache geschockt, dass die Methoden der Pränataldiagnostik inzwischen zu einer fast lückenlosen Aufspürung der ungeborenen Kinder mit Normabweichungen führen.

Es ist unfassbar, dass ein Land, das alle möglichen Diskriminierungen bekämpft, ein solches Massaker zulässt.

Wohin diese Diskriminierung führt, ist entsetzlich: Ca. 95 Prozent der Kinder mit Down-Syndrom werden in Deutschland… Weiterlesen

Heute ist das höchste Fest! Ohne google hätte ich es verpasst. Heute schlachten wir ein Schwein und machen ein Fass auf!

Erwin feiert den Tag des Wassers im Rosensteinpark

Erwin feiert den Tag des Wassers mit einem Welt-Wasser-Tanz im Rosensteinpark

Heute ist der Tag des internationalen Wassers! Klasse!

Alles was kein, zwei, vier, sechs, acht, zehn, zwölf oder tausend Füße hat darf sich freuen.

Alles was ein, drei, fünf, sieben, (2 * n – 1) Füße hat darf sich zu Recht diskriminiert fühlen. Diskriminierungsanträge bitte bei der zuständigen Nationalen Diskriminierungsbehörde einreichen. In vierfacher Ausfertigung und eines für Ihren Papierkorb.

Hier nun mein Beitrag zum Tag des internationalen Wassers:
Weiterlesen

So sieht ein Hater aus!

So sieht ein Hater aus!

Seit Tagen rätsele ich, wie das nur gehen soll. Das Problem ist recht einfach beschrieben. Wir in Europa sind voll en vogue, wir wissen, dass es nicht nur zwei Geschlechter, vormals männlich (pfui) und weibisch (ahh), gibt, sondern derer mindestens 67.

Für diese Geschlechter auf der nach oben offenen Geschlechterskala haben wir einen Artenschutz eingeführt. Niemand der sich als männlich-fraulich-stinkmorchelig (Geschlecht Nr. 74) bezeichnet darf diskriminiert werden. Auf keinen Fall, sonst kommt Muttis „ab-mit-dem-Kopf“.

In… Weiterlesen

Vorgestern waren ich und Jenny ganz früh morgens am Neckar und im Rosensteinpark. Am Neckar hat Jenny Esoterikeralarm ausgelöst, weil sie über das Wasser gelaufen ist. Dabei ist Jenny nur wasserscheu, hydrophob quasi.

Erinnerung an Vorgestern und den Rosengarten

Der Neckar und das Wasser im Rosensteinparkrosengarten wollen Jenny beim Europäischen Menschenrechtsgerichtshof verklagen. Wegen hydrophober Diskriminierung.

Im Rosensteinpark haben wir im Rosengarten meine Freiburgsekretärin getroffen. Einfach so. Zufällig. Meine Freiburgsekretärin hat natürlich nicht glauben wollen, dass der Neckar Jenny wegen Hydrophobie verklagen will. Daran kann ich auch nichts ändern.

Anni Freiburgbärin von HuflattichSehr geehrte Damen und Herren,

mit Freude habe ich zur Kenntnis genommen, dass Sie allen Minderheiten endlich die Chance geben, mit ihrem minderheitlichen Geschlecht angeredet zu werden. Immerhin stellen Sie mittlerweile 70 Geschlechter zur Auswahl.

Da ich ebenfalls einer Minderheit angehöre, dachte ich, über den GB Server einen diskriminierungsfreien Account anlegen zu können. Also habe ich meine Facebook-Legende ziemlich nahe an meinem wirklichen Leben erfunden. Das, so dachte ich, könne ich machen, da Sie mit liebevoller Vorsorge auch das entsprechende… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichIn drei Tagen ist die Petition „Zukunft – Verantwortung – Lernen: Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens“ beendet.

Bisher sind erst knapp 74.000 Unterschriften aus Baden-Württemberg gekommen. Bundesweit ist die Petition auf ein riesiges Interesse und große Zustimmung gestoßen, 169.000 Unterstützer sind ein sehr großer Zuspruch, aber den Initiatoren der Petition ist es wichtig, dass Baden-Württemberg der Regenbogenflagge paroli bietet.

Deshalb bitten die Initiatoren der Petition:

„Bis zum 27. Januar 2014 werden weiter Stimmen gesammelt. Für 100.000 Stimmen… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichUniversitäten sind mittlerweile zu Hochburgen des Genderterrorismus verkommen. Kaum eine Uni, die nicht einen entsprechenden „Studiengang“ anbietet; keine Uni kommt mehr ohne Frauen- bzw. Gleichstellungsbeauftragte, die für eine Gleichstellung der Frauen auf Kosten der Qualifikation eintreten aus.

Gleichstellung, im Dunstkreis der Emanzipation und des Genderismus entstanden, soll dafür sorgen, dass Frauen quotengeschützt Stellen besetzen können, ohne dass eine ausreichende fachliche Befähigung vorhanden sein muss.

Männer und Frauen sind in unserem Land nicht gleichgestellt, sondern gleichberechtigt, und dies tatsächlich. Jedem Mann… Weiterlesen

„Papst will Diskriminierung von Schwulen beenden“ titelt welt online reißerisch. Dabei hat Papst Franziskus nichts anderes gesagt, als sowieso im Katechismus steht.

Der ziemlich schwafelige neue Katechismus schreibt, dass man die Homosexuellen wie alle anderen Menschen auch behandeln soll und dass diese Neigung nicht sündhaft sei, solange sie nicht praktiziert wird. Nichts Neues vom Papst.

Einfacher und präziser hat es der Katechismus Pius X. ausgedrückt: „Jede Unzucht in Gedanken, Worten und Werken ist eine schwere Sünde“.

Zum Abschluss der delirierenden… Weiterlesen

Der verhinderte Aprilscherz (geb. 2. April 1805) Hans Christian Andersen hat das abscheuliche Gerücht in die Welt gesetzt. Dämlich wie die Welt nun einmal ist, hat sie dieser üblen Nachrede mehr geglaubt, als der Wahrheit.

Hässlicher H.C.Andersen, Verleumder wuschig fluschiger Schwanenkücken

Die Wahrheit ist aber einfach und entzückend: ES GIBT KEINE HÄSSLICHEN ENTLEIN!

Guck Dir die Bilder dieser herrlich hübschen Schwanenkücken an und fälle Dein eigenes Urteil.

Wir fordern eine ARTGERECHTE Wertschätzung. Frei von Diskriminierung!