Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Nachösterliche Freuden

Bier

Heute war der Tag im Rosensteinpark nicht ganz vollkommen. Es regnete Bindfäden und Jung Heinrich, der Schwan auf dem Bild, war ziemlich ungemütlich.

Jung Heinrich grollt im Rosensteinpark

Jung Heinrich grollt im Rosensteinpark

Er wollte zum Frühlingsfest und dort zur pflege seines ihm liebgewonnenen Schnabels rote Paprika in Biersauce verschnabulieren. Theo versicherte, es gäbe nur Bier ohne Sauce und Paprika gäbe es überhaupt nicht. Das ließ die Zornesfalten Jung Heinrichs gewaltig anschwellen.

Gut, dass das Gefieder schamvoll errötend diese Gemütswallung verdeckt.

Ich habe für Jung Heinrich dann einen adäquaten Ersatz besorgt, den ungarischen Tanz Nr. 6 von Brahms mit ganz viel Paprika gewürzt.


Weiterlesen

Zwei Tag nach Sylvester immer noch nicht auf dem Damm? Ein Bier war vergiftet?

Wenn die Frischfischkur (aka Rollmopswasser) versagt hat, dann bleibt nur noch eines zu tun: Schweres Geschütz auffahren.

Weicheier geben das Glibberei mit einer Prise Salz in den Mixer und rühren durch

Für die absolut Harten! Glibberei! Und der Kater ist weg.

Glibberei aus dem Hause Alaska und Hundele!

Schimanski proofed!

Anni Freiburgbärin von Huflattich„Anstatt sich über die „Kuffnuckenstämmigen“ oder die bösen Einwanderer zu beschweren, sollten die Deutschen endlich schonungslose Selbstkritik betreiben. Die meisten Deutschen in ihrer Sattheit und Wohlstands-Verwahrlosung, haben es soweit kommen lassen.

Es wird Zeit, dass die sogenannten deutschen Patrioten, mit sich hart ins Gericht gehen warum sie NIX getan haben um die kulturelle, christliche und ethnische Identität zu bewahren und zu schützen. Jammern und auf Opfer – machen gehen nicht mehr.

Alles, was in Deutschland gerade abgeht ist SELBSTVERSCHULDET: Die… Weiterlesen

Häh?

Was soll die Acke?

Was‘n das für‘n Quatsch. Ich will in‘ne Sommerfrische un‘ dazu wollt‘ ich mir‘n Biertransporter ausleih‘n tun.

Jau! Das tut normalerweise richtich einfach geh‘n. Geh‘s zum Supermarkt, bei Rewe oder Aldi un‘ da tu‘se ‘n Tack‘n oder so in‘nen Schlitz reinsteck‘n un‘ schon has‘se dein erstklassigen Biertransporter für fast umsons‘.

Un‘ so war das immer. Bis auf heut‘ Morgen. Ich denk‘ ich seh‘ nich‘ richtich. Da sin‘ auf einmal drei Schlitzkes für‘e Tackens dran‘ne. Ja sin‘ die… Weiterlesen

Jetz‘ iss nach Ostern un‘ jetz‘ darf ich wieder an mein Treckerchen basteln tun. Das Treckerchen hab‘ich vor zwei Woch‘n im Rosensteinpark requi … ähhh … beschlachnahmt un‘ schon ‘n paar Mal Probe gefahr‘n.

Ich un' mein Trecker

Hinten in’nen Hänger tut der 800 PS Motor komm’n.

Iss echt klasse, das Ding, aber der letzte Schliff hat noch gefehlt. Ich will nämlich mit‘n Traktor über‘n Rosensteinparkteich düs‘n ohne abzusauf‘n.

Jau! Hörnli un‘ Schwarzwaldi tun schon kräftich mitwerkeln um diese Sensation zum geling‘n zu bring‘n. Hab‘n die Beiden ers‘ nich‘ geglaubt, dass das geh‘n tut, aber nachdem ich dieses Filmken gezeicht hab‘ war‘n sie Feuer un‘ Flamme.
Weiterlesen

Ich hab‘ heute ’ne Verabredung mit’n Käpt’n Erdbeer auf’n Vanilleeis gehabt. Vorher hab’ich noch mit’n Kumpels richtich klasse Kotletts verputzt un‘ wie das so iss ein Bierken nach’n ander’n eingeschüttet. So’was tut nu‘ ma‘ zum richtich klasse Mittachessen gehör’n.

Käpt'n Erdbeere

Käpt’n Erdbeere (rechts) un‘ sein bekloppter Steuermann Steuerfrau (links)

War so richtich ’n gemütliches Spachteln, als ich dachte nu‘ iss Käpt’n Erdbeer dran. Ich nich‘ faul, lang nach’e Schale mit ihn drin’ne un‘ was iss? Da fängt der Spinner von’nem Käpt’n… Weiterlesen

Was für’ne Eiße! Ich denk‘ ich seh nich‘ richtich. Gestern hab’ich mein Kater ordentlich wech gebracht, damit’er richtich klasse knack’n kann un‘ heute wech iss, un‘ was iss?

Jetz' sabbert mein Kater auch noch!

Eiße! Der Kater iss immer noch da un‘ kränkers als zuvor. Ich tu‘ ma‘ ’ne warmet Bier Kur mit’em mach’n.

Jau! Das tut den bestimmt wieder auf’fe Beinkes bring’n tun.

War’n klasse Zuch durch’e Gemeinde den ich mit’n paar Kumpels gemacht hab‘. Echt klasse. Du weiß‘ schon, nä, Rosensteinpark un‘ so.

Richtich klasse Nackenkotelett un' lecker Speck dazu

Richtich klasse Nackenkotelett un‘ lecker Speck dazu! Da tut sich der kleine Theo die Fingers nach leck’n.

Jau, un‘ hier mach‘ ich das Türken auf un‘ iss keiner da. Büro leer, Wohnzimmer leer, alles leer. Sogar das Klo iss frei.

Eiße, hab‘ ich gedacht un‘ nu? Drei Tage nur Bierken un‘ ’n paar Frikadellen iss nich‘ viel für’n Theo.… Weiterlesen

Nachdem die Bekloppten ’n noch Bekloppter’n als Bundespräsi hab’n woll’n, bin ich es leid wie ’ne kalte Pizza. Ich tu‘ ma‘ mein ganzes Gewicht in’ne Arena schmeiß’n un‘ ich erkläre mich für’et Volk als der Bundespräsi-Kann-I-Dat aus’m Volk, der wo gewählt werd’n muss.

Mich als Bundespräsi! Klasse!

Mich als Bundespräsi! Klasse!

Ich tu‘ – un‘ das sach ich nich‘ nur vor’re Wahl, sondern tu‘ das auch hinterher vielleicht mach’n – für alle meine Wählerkes ’n Bierken spendier’n tun. Un‘ zwar einmal im Jahr.

Un‘… Weiterlesen

„Ich muss das ein für alle Male klarstellen. Ich bin die Urlaubsvertretung.“

Die Urlaubsvertretung

„Bei mir gibt es keine harten Drogen. Wenn ihr Bier, Eis oder Limo bestellen wollt, dann seid ihr hier verkehrt. Hier gibt es nur reines Wasser.“

„Wenn Theo aus der Sommerfrische zurück ist, dann kann er wieder sein Kopfschusszeug verkaufen. Bei mir gibt es das nicht.“

„Basta!“