Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Frische Martinsgänse sind dieses Jahr schwer zu bekommen

Berlin

Weihnachtsanni wacht über den Baumwipfeln

Weihnachtsanni statt Weihnachtsmann

In Berlin zieht jetzt auch zu Weihnachten die Emanzipation ein. Während traditionell der Weihnachtsmann zu den Kindern kommt, ist man in der Hauptstadt schon einen Schritt weiter. In diesem Jahr kommt erstmals die Weihnachtsfrau bei Bescherungen zum Einsatz.

Bisher war es Studentinnen nur möglich, als Weihnachtsengel den Weihnachtsmann zu begleiten. Ob Transmenschen oder Menschen, die sich einem der anderen 98 Geschlechter der Genderwissenschaften zugehörig fühlen auch mitmachen dürfen, konnte bisher nicht beantwortet werden.

Soweit auszugsweise aus einem Artikel der Jungen Freiheit.

Ja und? Weihnachtsmännchen und Weihnachtsweibchen waren doch schon immer gern gesehen. Auf einsamen Herrenfeten ist meist eine mehrstöckige Torte geordert worden und aus dieser Torte sprang dann behände ein Weihnachtsfrollein, meist leicht bekleidet, mit fröhlich frivolem Lied auf den Lippen.

Gab es schon seit Anno 19-Hundert-Toback. Manchmal entsprang dieser Torte auch nur ein leicht behuteter Mafiosi und nietete mit seiner Schnellfeuer Moto Guzzi die verfeindete Familie aus.

So ist das Leben. Hart aber ungerecht.
Weiterlesen

Fellbach ist … Fellbach war eine recht propere Stadt im Speckgürtel Stuttgarts.

Ein hässlicher Schandfleck in der Landschaft

Die vermutlich hässlichste Bauruine Deutschlands steht nicht in Berlin sondern in Fellbach.

Ruinös bis in die letzte Etage

Ob dieses Monstrum, sollte es jemals fertig gestellt werden, etwas zur Verschönerung des Stadtbildes beitragen wird, ist zu bezweifeln.

Wir haben uns gestern in den Weinbergen vergnügt und da sah es so aus.

Wir haben uns im weiteren mehr an den Anblick des Kappelbergs erfreut

Auch das ist Fellbach.

Anni Freiburgbärin von HuflattichWie gerade mitgeteilt wurde ist der US Präsident Trump mit der Air-Force One auf dem Flughafen Berlin-Tegel gelandet um sich mit Frau Bundeskanzler Merkel zu einem Gespräch zurückzuziehen.

Laut Nachrichtenmeldung war die erste Reaktion Trumps ziemlich irritiert.

Trump kam eigens mit seiner 50-köpfigen Entourage aus Ministern, Wirtschaftsführern und Familienmitgliedern.

Weiter aktuelle Information hier

Meine Güte. Heute überschlagen sich wiedermal die Meldungen, das ist nicht mehr schön. Dabei wollte ich ein ruhiges Wochenende haben.

Lecker Doppelnull(Bärlin) Aus ungewöhnlich gut berichtenden Kreisen ist zu vernehmen, dass die SPD ebenfalls ihren Doppelkandidaten für das Bundeskanzleramt nominiert hat.

Stegner und Maas sollen der CDU Kandidatin paroli bieten und den Weg für eine Doppelkanzlerschaft frei machen. Was einer der beiden Kandidaten als Manko hat, kann der andere nicht wett machen. So hofft man in der SPD endlich wieder einen Doppelkanzler mit Doppelprofil beim Doppelkopf in der Regierung unterbringen zu können.

Uns freut’s.

Anni Freiburgbärin von Huflattichn-tv zitiert den Berliner Obergenossen Müller zu dem Wahlergebnis seiner Partei, die nach bisherigen Hochrechnungen -5,1% Verluste eingefahren hat, mit den Worten: „Wir haben unser Ziel erreicht“.

Oh, habe ich gedacht. Ziel erreicht? Wollte der Genosse tatsächlich um die 5 % Verluste erreichen oder hat er gar nur mit drei oder vier Prozent Stimmenverlust gerechnet? Dann hätte er doch mit noch größerem Spaß im Herzen „Wir haben unser Plansoll erreicht, wir haben sogar unser Ziel weit überschritten!“ tirilieren müssen.

Wir,… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichNeue grandiose Idee der Bundeskanzlerin: Sie möchte „Flüchtlingen“ ein Darlehen von 500,- Euro geben, damit diese ihre syrischen Führerscheine ganz unbürokratisch in deutsche umwandeln und zu Berufskraftfahrern werden können.

Die AfD ist erstaunt – und ich erstmal!

Viele Flüchtlinge und Asylanten haben ihren Führerschein, den sie vielleicht nie hatten, zu Haus vergessen?

Wahlen Berlin: AfD wählen.

Das kann dabei herauskommen:

Weiterlesen

Ich bin die dunkle Seite von'ne Macht! UGAUGAH!un‘ ich hab‘ nix gegen. Das Wetterken iss sowieso ziemlich Eiße un‘ meine Kumpels sin‘ anderweitich beschäfticht – in geheimer Mission für’n Nachwuchs un‘ so – da tu‘ ich dann ma‘ ’n bisken in mein Block blocksen.

Aber tu‘ ma‘ nich‘ glaub’n, ich tu‘ was über’e Bekloppten in Berlin schreib’n tun. Nee! Die dürf’n sich von mir aus jedes Jahr automatisch 300 euros mehr genehmigen, wie’se woll’n, Hauptsache die tun davon Dinge kaufen, die ’se so schnell wie möglich aus’n Verkehr zieh’n tun. Die Knalltüt’n steh’n ja auf … iss ja nich‘ mein Bierken. Weiterlesen

Prälat Imkamp spricht KlartextLange Zeit schmerzlich vermisst, gibt es endlich wieder einen Klartext aus Maria Vesperbild. Die Mittelschwäbische Nachrichten stellte Prälat Imkamp die richtigen Fragen zu Debattenkultur in Deutschland und bekam die richtigen Antworten präsentiert.

Ausgehend von der inszenierten Willkommenskultur gibt Imkamp einen knappen Überblick über das Meinungskartell, dass Abweichendes sofort in die rechtsradikale Ecke stelle, benennt das Schweigekartell, das erst durch die widerwärtigen Vorfälle am Kölner Dom langsam aufbricht.

Besonders hart geht der Prälat mit einigen führenden Bischöfen ins Gericht.

Die Frage… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichIn Amerika kursiert zur Zeit ein Video aus Berlin, aufgenommen von einer Reporterin zu Sylvester.

Wild um sich schießende Typen, welche offenbar auch auf Menschen zielen – nicht nur mit Böllern sondern mit Waffen, die wie Maschinengewehre aussehen.

Das Video ist offenbar in Berlin-Kreuzberg entstanden.

Weitere Infos bei Mmnews

Lecker Filme! 97 Folgen klasse Unterhaltung

Lecker Filme! 97 Folgen klasse Unterhaltung mit Männern, die noch Männer sind.

Den Vorschlag meiner Annisekretärin habe ich wohlwollend geprüft und dann zugestimmt. Wenn die Doofschnalle in Berlin ohne Sinn und Verstand Billionenbeträge verballert, dann können knapp 40 € in eine gute Sache investiert nicht schlecht sein.

So kommt es, dass wir seit Wochen jeden Abend die folgenden erbauenden Worte vernehmen:

Vor einigen Jahren wurden vier Männer einer militärischen Spezialeinheit wegen eines Verbrechens verurteilt, das sie nicht begangen hatten. Sie brachen aus dem Gefängnis aus und tauchten in Los Angeles unter. Seitdem werden sie von der Militärpolizei gejagt, aber sie helfen anderen, die in Not sind. Sie wollen nicht so ganz ernst genommen werden, aber ihre Gegner müssen sie ernst nehmen. Also wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das A-Team!

Jaaa! Das A-Team. Das waren noch Männer, die auf Zack waren. Die wußten noch mit Hammer, Lötkolben und Gewehr umzugehen. Wenn irgendwo eine Ungerechtigkeit war, dann hat das A-Team geholfen. Die haben sich noch dreckig gemacht, ohne danach zu fragen, wie den die Flecken hinterher raus gehen sollen (Faceman mal ausgenommen).

Weiterlesen