Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Sommerzeit ist Picknickzeit

Musik

1 2 3 59

Voller ÜberraschungenWinnetou?

Nein!

Winnetou bestimmt nicht.

Auch nicht Old Shatterhand.

Ein einziges Mal habe ich mich als Kind dann doch verplappert. Ich habe es lange Zeit bitter bereut. Sam Hawkins war mein Schwarm, mein Star der Winnetou-Filme. Wie kann man nur?
Weiterlesen

Die Unerfahrenheit meiner Annisekretärin in Bezug auf „Bestienfotografie“ lässt sich anhand dieses Bildes nicht unbedingt feststellen. Die näheren Umstände, die mir als unabhängige Beobachterin bekannt sind, sprechen indes eine andere Sprache.

Fliegen finden eine neue Heimat

Fliegen finden eine neue Heimat

Meine Freiburgsekretärin ist es gewohnt bei ihren Aufnahmen im Rosensteinpark gekonnt allen Hindernissen auf dem Weg aus dem Weg zu gehen. Ein elegantes Schweben zwischen den kleinen grünlichen Häuflein auf dem Weg ist ihr so in Fleisch und Blut übergangen, dass sie sich zu… Weiterlesen

Tu‘ ich ma‘ allen meinen Lesers wünsch‘n tun. Ich bin hier in‘nen Bockwurschtland un‘ es iss klasse. Die Würstkens sin‘ absoooooolut spitze un‘ ich hab‘ bestimmt schon an die 200 g zugenomm‘n.

Picknick iss klasse

Die Einheimischen sin‘ klasse un‘ richtich freudlich, aber, wie‘e auf mein Schmartfonbildken seh‘n kann‘s ziemlich … nä! Lass das, du diebischer Einheimischer.

Ich bin nun schon‘n paar Wochens wech un‘ in‘ne nächsten Zeit tu‘ ich auch nich‘ zurück komm‘n tun. Hab‘ich kein Bock drauf. Ich hab‘ Bock auf Bockwürstken.

Tschüss, bis demnächst aus‘m Bockwurschtland.

Hier tu‘ ich noch ma‘ was für‘re musikalische Berieselung tun.

Hör‘ ma‘ rein:

Titel: Theos Marsch in den Sommer

Album: Jahreszeit

Interpreten: Anni Freiburgbärin von Huflattich & Druckersrocken

feat. Theo (Topfklopf)


Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichNee, also heute, ehrlich, heute ist in Manchester ein mega supi super Zeichen gesetzt worden. Der Robbie Williams, die Miley Cyrus, Pharrell Williams, Justin Bieber, Katy Perry und andere haben sich ganz toll zusammengetan und gemeinsam gesungen. Echt! Gegen den Hass. Ehrlich.

Aber nutzen wird das nichts. Weil die haben nicht gesungen, dass sie gegen den Herrn vom Hass sind. Der ist nämlich hässlich. So grässlich hässlich! Er ist der Hass. Er kann nur Hassen, ganz hässlich hassen, er kann’s nicht lassen, er ist der Hass!

Und gegen soviel hässlichen Hass nur nur einer was tun: Attention, Attention! Codo der dritte, aus der Sternenmitte, der dritte von links!

Moment mal! Wofür mache ich denn jetzt Werbung? Der dritte von links? Bei dreien? Eiße! Das ist doch eindeutig rechts! RECHTS!

So geht das nicht. Hier also ohne weitere Werbung für das Video aus vergangenen Tagen, als die Rettung von von rechts kam:

So, liebe Kinder, nun aber ab ins Bett. Morgen erzählt Anni euch ein anderes schönes Märchen zum einschlafen.
Weiterlesen

Als gabüldete Radiohörerin eines Klassiksenders weiß ich natürlich, dass der bonngebürtige Ludwig einen durchaus holländischen Namen trägt. Van Beethoven, so adelig es auch klingen mag und in seiner späteren wienerischen Wahlheimat die Chancen bei der Dame von Welt beträchtlich erhöhte, heißt doch nichts anderes als „vom Rübenacker“.

echt klasse

The mad conductor

Als Frage sei mir dann gestattet ob van Bellen analog dazu „von den Kötern“ heißt, denn damit wäre doch einiges klar, obwohl, als angehörige des Stammes der Köter täte ich doch über solcher Herkunft die Nase rümpfen. Wuff.
Weiterlesen

Der schöne TheoÜber zehn Jahre haben die Sozialisten neidvoll über den Teich nach Amerika geschaut. Die hatten einen, ja, der konnte. Und hier in Deutschland? Die Biotonne! Die konnte nicht. Und die davor auch nicht.

Aber jetzt ist Schluss damit. Endlich haben die Genossen ihren eigenen Obama. Martin heißt er mit Vornamen und den Nachnamen habe ich vergessen, aber Namen sind sowieso Schall und Rauch.

Martin, diese dem Sumpf entstiegene Lichtgestalt, hat nun allen gezeigt, wo sein Hammer hängt, das mit ihm zu rechnen ist und Trump schon einpacken kann, wenn …

Natürlich haben die Genossen den Martin genossen, 100 pro, und extra ein neues Martinlied in Auftrag gegeben.

Hier ist es!
Weiterlesen

Was soll die Eiße?Nee, ja, nee, doch! War all‘et nur‘n Scherzken, nur getürkt. Das hab‘n nämlich der Rutte un‘ der Dings aus‘se Türkei ausbaldowert. Un‘ es hat prima funktioniert.

Das tut daran lieg‘n tun, weil der Holländer genauso dämlich iss wie der Köter.

Also die Holländers sin‘ prompt reingefall‘n un‘ Wilders tut jetz‘ in‘ne Röhre guck‘n tun. Hätt‘er sowieso, weil nich‘ einer mit ihm zusammen arbeit‘n wollte, aber so hab‘n Rutte un‘ Erdo richtich klasse Späßken gehabt un‘ jetz‘ hat Rutte auch öffentlich gesacht, das allet nur‘n Ulk war.

Ich geh‘ ma‘ zu meine Kumpel un‘ hau‘ ‘n Bierken wech.

‚N bisken Musik dazu:


Weiterlesen

Der Sonntag ist ein Freudentag. Immer. Am Sonntag wird nicht gefastet. Immer! Heiden und Irrgläubige wissen das nicht. Darauf muss man keinen Rücksicht nehmen und darf sich ohne Einschränkung freuen.

Kuh macht fruh

Weil heute Sonntag ist, ein ganz komisches kuh-misches Bild einer kleinen Kuh.

Vielleicht bereite ich meinen Lesern eine weitere Freude und veröffentliche noch einen Artikel. Das weiß ich aber noch nicht.

Der Kuhritt [3:48 min]


Weiterlesen

Eingebildeter FaunNa gut, ich kann auch anders. Nachdem meine Sekretärinnen sich sehr negativ über meinen letzten Artikel geäußert haben, jetzt etwas versöhnliches. Na ja.

Debussy schaffte mit Prélude à l’après-midi d’un faune seinen künstlerischen Durchbruch. Die Resonanz beim Publikum war gut, während die Kritik seitens der Fachwelt zwiespältig ausfiel.

Paul Dukas äußerte sich lobend, andere rieten Debussy, er solle zu größerer Einfachheit zurückkehren.

So urteilte z. B. Camille Saint-Saëns: „Das Prélude klingt hübsch, aber Sie finden nicht die geringste ausgesprochen musikalische… Weiterlesen

Nun ist es heraus. Der Hund ist aus dem Sack gelassen, das Nashorn durch‘s Dorf getrieben und die Kälber pfeifen es von allen Dächern:

Das erste Outdoor-Eis in der Saison 2017

Der Winter ist vorbei, die Sonne scheint vor Wonne und die Streichelzoos öffnen vorzeitig ihre Tore.

Wohl dem, der jetzt noch im Bett liegt.

Titel: Frühlingserwachen

Album: Jahreszeit

Interpreten: Anni Freiburgbärin von Huflattich & Druckersrocken

1 2 3 59