Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Hochsommer II: Schwitzen kehrt zurück!

Der Theofrosch

Der Theofrosch

1 2 3 38

Ich  hab' das gewußt!

Ich un‘ meine Würstckenbude hab’n das gewußt

ESC! ESC! ESC! ESC! ESC! Deutschland hat gesiecht!
ESC! ESC! ESC! ESC! ESC! Deutschland hat gesiecht!

Jetz‘ iss’es klar. Deutschland hat bei’em Schlamschong Wettbewerb in’ne Wiener Würstckensstadt gewonn’en.

Kein geringerer als der deutsche Meister iss deutscher Meister geword’n.

Ein echt eißemässich klasse beitrag, hier in mein Block!

Die Stimmauszählung iss noch brühwarm, wie der Quatsch von’ne ander’n Beiträge!

Hier iss der absolute Siegergewinner aus Dschermänie!
Weiterlesen

Anni war sehr tapfer„Halt Dir die Nase zu“, erwiderte Anni kurz und machte sich auf den Weg. Sicher, je näher sie Theos Bein kam, desto schwerer fiel es ihr weiter zugehen. Doch sie sagte sich: „Das sind meine Leute, dafür muss ich was riskieren – und wenn es eine Gestanksvergiftung ist.“

Dann hatte Anni Theos Bein erreicht. Der Gestank verschlug ihr schier den Atem. Vorsichtig stupste sie das Bein. Keine Reaktion.

„Das ist gar nicht gut“, dachte sie und trat ein wenig –… Weiterlesen

Was ist denn hier los?„Was ist hier los?“. Jenny war sichtlich entgeistert, „Wo sind die Schauspieler? Wo ist mein Bingobongo? Hier sieht es aus wie auf einem Schlachtfeld.“

Anni blickte sich um. Niemand da. Auf dem Boden lagen einige ziemlich dreckige Blätter. Anni hob sie auf, warf einen Blick darauf und ließ sie wieder fallen.
„Das ist eine Kopie vom Drehbuch“, sagte sie schließlich, „letzter Drehtag der 25. Mai. Das ist fast einen Monat her. Nach ‚im Kasten’ sieht es hier aber nicht aus.“… Weiterlesen

Und es wirkt doch!„Joi“, dachte Don Bingo ähh Don Bongo, „wer hat die Wurzel hier wachsen lassen?“. Im Bruchteil einer Sekunde realisierte er seine Lage, nahm nebenbei die Reaktion seiner Mitstreiter wahr, spannte alle Muskeln und schoss wie ein Blitz hinter dem Schild her, hob es auf, warf einen kurzen, bewunderten Blick auf das Schild „fantastisch, keine Schramme daran“ und schmetterte mit voller Wucht auf Sancho Schimpansas Schädel.

„So!“, sagte er sichtlich stolz und ohne schneller zu atmen, „Du kannst aufstehen, Knappe, ich… Weiterlesen

Ein Schild die anderen zu knechtenLaut Lan­des­pres­se­ge­setz Baden-Würt­tem­berg besteht nach §11 Ge­gen­dar­stel­lungs­an­spruch.

(1) Der ver­ant­wort­liche Re­dak­teur und der Ver­leger eines periodischen Druckwerks sind verpflichtet, eine Gegendarstellung der Person oder Stelle zum Abdruck zu bringen die durch eine in dem Druckwerk aufgestellte Tatsachenbehauptung betroffen ist. Die Verpflichtung erstreckt sich auf alle Nebenausgaben des Druckwerks, in denen die Tatsachenbehauptung erschienen ist.
Anni Freiburgbärin von Huflattich. So!
Der Schauspieler Bingobongo besteht auf folgende Gegendarstellung:

In der letzten Folge von Anni Freiburgbärin von Huflattichs unendlicher Fortsetzungsgeschichte ‚Der Theofrosch’ musste… Weiterlesen

Ein Schild die anderen zu knechtenDon Bingo ähh Don Bongo sputete los. Ein mark­er­schüt­ternder, ein über­natürlicher, ein bes­ti­alischer Laut verließ Don Bingo ähh Don Bongos Kehle, ließ seine Mit­streiter er­zit­tern. Mit der Urgewalt eines Tyrannosaurus Rex oder, um ein  moderneres Bild zu benutzen, mit der Kampfkraft eines Hightech Düsenjets schoss Don Bingo ähh Don Bongo auf den am Boden liegenden Sancho Schimpansa zu.

Don Bingo ähh Don Bongo riss sein Schild über den Kopf. Der Windwiderstand war enorm. Die physische Belastung ebenfalls. Das konnte… Weiterlesen

Möge die Macht mit ihm sein„Stell Dich nicht so an!“, raunzte Don Bingo ähh Don Bongo zurück. Langsam fand er Spaß an seinem Schild. Eigentlich zur Verteidigung gedacht, ließ es sich auch prächtig zum Angriff einsetzen.  Behutsam hob Don Bingo ähh Don Bongo sein Schild auf. Liebevoll betrachtete er seine Allzweckwaffe.

„Wenn“, so dachte er, „ich mein Schild vielseitig zum Kampf benutzen kann, dann kann ich es vielleicht auch für andere nützliche Dinge einsetzen.“ Gedankenverloren strich er eine Erdkrumen vom Schild, langte in seine… Weiterlesen

Fein gestimmt schwingt Willibald mit 440 Hz. (Kammerton A)„Jetzt helft endlich Knuddel“, fuhr Don Bingo ähh Don Bongo die beiden Seu­chen­ent­decker an, „los, schnappt Euch Sancho Schimpansa und ab geht es zum nächsten Freibad.

Willibald, der die ganze Zeit schweigend dabei gesessen hatte, dachte nur: „Puh! Ich bin nicht gemeint“ und schwieg weiter.

Aber er hatte seine Rechnung ohne Don Bingo ähh Don Bongo gemacht. Der war nämlich richtig gehend verärgert. Seine (gemietete) Gefolgschaft widersetzte sich seinen Anordnungen. Don Bingo ähh Don Bongo korrigierte sich. Sie widersetzten sich… Weiterlesen

Gesundheitsexperten unter sich„Verdorri  nomma!“, entfuhr es Anton, „was ist denn dieses Jahr die Seuche der Saison? Schwei­ne­pest? Rin­der­wahn? Wir wis­sen doch gar nicht woran Sancho Schimpansa sterben wird. Das geht doch nicht!“

„Haben wir schon gehabt“, erwiderte Hugo kurz angebunden. Das Drama um Sancho Schimpansa nahm in ganz in Beschlag. Dann überlegte er kurz und sagte beiläufig: „Vogelgrippe.“

„Ne, Hugo, Vogelgrippe is auch alt. Da hamse doch die ganzen Impfstoffe noch vernichtet, nä.“

Indigniert schaute Hugo Anton an: „Seit wann sprichst… Weiterlesen

Schleichwerbung„Bevor wir uns aber mit Riesen und anderen Ungeheuern beschäftigen, werden wir ein Bad nehmen. Also Knuddel, hopp hopp, schnapp Dir Theo ähh Sancho Schimpansa und dann geht es los!“

Das wortmalerische „hopp hopp“ gefiel Don Bingo ähh Don Bongo sehr.

Knuddel erwiderte nichts. Er sah nur angewidert zu Sancho Schimpansa, dann fiel ein zweiter Blick auf Don Bingo ähh Don Bongo und er fügte sich. Tapfer, jeden unnötigen Atemzug vermeidend, schlich Knuddel Richtung Sancho Schimpansa.

Der wiederum schien langsam… Weiterlesen

1 2 3 38