Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

 Im Februar bereitet sich die Natur ganz langsam auf den Frühling vor

Das ist einfach unbegreiflich!!!

Anni: „Was macht die denn jetzt?“

Jenny: „Mensch, pass doch auf, wo du hinläufst!“

Anni: „Das darf doch nicht wahr sein! …

Guck  doch mal, wo du entlang stolperst!“

Jenny: „Die hört uns einfach nicht und ich kann das nicht mehr mit ansehen.“

Anni: „Jenny, du hast recht. Los, wir helfen ihr!“

Jenny: „Aber Zackzack!“

Anni: „Hey, das ist mein Text!“

Und das große, kleine Julchen stolperte durch den dunklen Wald. Sie sah nicht nach links und nicht nach rechts und hätte sie es getan, sie hätte nichts gesehen. Der Wald war dunkel und finster, der Weg kaum zu ahnen. Tief versunken in noch dunkleren Gedanken merkte sie nicht, wie sich Unheil über ihr zusammenbraute.

Dunkle Gestalten mit glühenden  Augen trieben SchabernackNicht das drohende Gewitter war die Gefahr, nein, dunkle und abscheuliche Wesen hausten in den Baumwipfeln und nahmen die Witterung auf. Dann rückten sie heimlich, leise und mit atemberaubender Geschwindigkeit auf das große, kleine Julchen vor.

Aber die merkte nichts. Überhaupt nichts. Schon waren die abscheulichen Wesen nahe dem Kopf und schon wollten sie Besitz ergreifen, da fuhren sie verstört zurück. Was war das? Neben ihrem Opfer waren zwei Beschützer: eine Bärin und eine Tigerin. Beide zeigten den Baumbewohnern, was sie von deren Angriff hielten:

Nichts!

Das war eine böse Überraschung für die Angreifer. Furchtlos trieben Bärin und Tigerin die abscheulichen Wesen zurück und leiteten das große, kleine Julchen aus dem finsteren Wald zum Ufer eines Sees. Dort waren viele Freunde und hießen das große, kleine Julchen willkommen. Wie aus einem fürchterlichen Alptraum erwacht, erkannte das große, kleine Julchen die Gefahr, in der es geschwebt hatte, erkannte die wahren Freunde und erst recht ihre beiden Beschützer. Sie freute sich über die Aufforderung, fortan als Annisekretärin für Anni Freiburgbärin von Huflattich und ihre Freunde zu arbeiten.Es war ein herzlicher Empfang und  die  Freude war groß.

 

Pages: 1 2 3 4 5

2 Antworten auf Annisekretärin