Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Frische Martinsgänse sind dieses Jahr schwer zu bekommen

Die Nachtigall. Das non plus ultra ist ihr Gesang: Wohltönend, laut und vom Menschen als sehr angenehm und schön empfunden.

Die Ente lauscht der schlagenden Nachtigall im Rosensteinpark

Die Ente lauscht andächitg der schlagenden Nachtigall im Rosensteinpark

Im zeitigen Frühjahr singen unverpaarte Nachtigallenmännchen ab elf Uhr nachts bis in den Morgen; der Nachtgesang dient wohl vor allem zur Anlockung einer Brutpartnerin und wird nach erfolgter Paarbildung eingestellt.

Ab Mitte Mai singen daher meist nur noch unverpaarte Männchen nachts. Während der ganzen Brutsaison bis Mitte Juni singen Nachtigallenmännchen aber auch tagsüber.

Die Nachtigall ist ein Nichtvegetarier. Sie ernährt sich von Insekten und ihren Larven, Würmern oder Raupen, manchmal auch von Spinnen oder anderen wirbellosen Tieren. Im Herbst und auch im Sommer sind Beeren ihre hauptsächliche Nahrung.

2 Antworten auf Ein gern gesehener Gast

  • Eine Nachtigall habe ich bisher selten schlagen hören. Die letzten Jahre gar nicht. Ich würde auch wie die Ente still und versunken zuhören.

    • In Stuttgart kann man sie auch nur ganz selten hören. Meistens in Parks mit Buschbestand oder Hecken.