Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Endlich Ruhe und Entspannung!

Heute Morgen mussten wir zehn Minuten früher zur Feier des Hl. Meßopfers losfahren, da irgendein dämlicher Lauf die Cannstatter Straßen blockierte. Also über Fellbach die Stuttgarter Straße hinunter bis Bad Cannstatt.

Zertritt der Schlange den Kopf

Kurz vor dem Wilhelmsplatz waren die Bürgersteige auf einmal schwarz. Schwarze Kopftücher, schwarze Mäntel, schwarze Bärte. Es war ein Gewimmel in Schwarz, eine Nebenstraße linker Hand war voll schwarzer Kleidung. Und weitere Massen strömten hinzu.

Die Messe war gut besucht, aber im Vergleich zu den Massen, die das islamische Zentrum aufgesucht haben, noch nicht einmal ein Tropfen auf den heißen Stein.

Um 18:00 saßen wir auf dem Balkon. Von Ferne, wie aus einer anderen Zeit, ertönte Glockengeläut. Ich habe keine Ahnung, ob es St. Eberhard oder eine andere Kirche mit volltönendem Geläut war. Es hörte sich schön an und bekannt, vertraut, heimatlich.

Aus Bellfrells Heimatstadt das Geläut des Salzburger Doms:

Ein Abgesang auf das Christliche Abendland. Solange es noch zu hören ist.

2 Antworten auf Ein Blick in die Zukunft