Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Frische Martinsgänse sind dieses Jahr schwer zu bekommen

Winter in Maria VesperbildHeute habe ich die erstklassige Predigt von Prälat Imkamp zur Christmette in Maria Vesperbild erhalten. Apfellehre vom Feinsten 😉

Hier ist sie:

Der sprechende Christbaum

Die meisten von Ihnen zuhause haben heute einen sprechenden Baum: den Christbaum.

Er spricht Weihnachten zu uns, er beantwortet eine Frage, die wir alle haben:

Warum überhaupt Weihnachten, warum die Feier einer Geburt im Stall? Der Christbaum ist der Baum des Paradieses; die Kugeln, die daran hängen, erinnern an die Äpfel, von denen nicht gegessen werden durfte. Der Baum der Erkenntnis, dessen Früchte den Menschen verwehrt waren, aber der Mensch griff danach, und die Natur des Menschen fiel ins Bodenlose, die Schöpfung wurde durch den Missbrauch der Freiheit total verdorben. Alles Unglück, alles Versagen, alle Krankheit, alles Leid, ja der Tod, all das, kommt von dem Biss in den Apfel.

Und die Antwort darauf ist Weihnachten. Die Menschen haben durch den Missbrauch ihrer Freiheit durch das Streben nach Erkenntnis alles verloren. So sehr dass sie sich aus eigener Kraft nicht mehr daraus befreien konnten. Und so musste Gott Teil seiner Schöpfung werden, und zwar ein schwacher Teil seiner Schöpfung, damit er uns befreit. Schauen Sie das Kind: klein, wahrer Gott und wahrer Mensch, und wo liegt es: in einer Krippe, – und was ist die Krippe: ein Futtertrog, Ochs und Esel nähren sich daraus. Das Baby in der Futterkrippe weißt schon auf das Wort des Erwachsenen hin: „Ich bin das Brot des Lebens“, er gibt sich uns zur geistlichen Nahrung, die wir brauchen, um das Ziel zu erreichen, die offene Himmelspforte, die am Holz des Kreuzes geöffnet wurde. Deshalb geschieht Weihnachten auch heute, hier und jetzt:

Christus wird in jeder hl. Messe auf dem Altar gegenwärtig! Der Altar wird in der hl. Wandlung zur Krippe. „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen guten Willens“.

Es gibt sie, die Menschen guten Willens und diese Menschen guten Willens bekommen den Frieden geschenkt. Also wir Menschen selbst können durch guten Willen etwas zum Frieden beitragen!

Die Menschen guten Willens brauchen sich nicht zu fürchten und bekommen Frieden, wenn sie ihren guten Willen dadurch zeigen, dass sie wie die Hirten hineilen zur Krippe.

Unsere Krippe, unsere lebendige Krippe ist der Altar. Und all das kann Ihnen der Christbaum in Ihrem Wohnzimmer sagen, wenn Sie genau hinhören!

Wir können zu unserem Heil beitragen, indem wir selbst zum Christkind gehen, und zwar zügig gehen, nicht zaudern und nicht zögern. Hier und heute, jetzt, ist die „Stille Nacht“. Das Kind in der Krippe und das Licht der Engel bringen die bessere Aufklärung, die wirkliche Erkenntnis.

Der vergiftete Apfel der Erkenntnis, wird durch die strahlenden Christbaumkugeln ersetzt: Weihnachten bringt die bessere, ja die eigentliche Aufklärung.“

Bildergalerie: Christmette in Maria Vesperbild

2 Antworten auf Die bessere Aufklärung: Weihnachten in Maria Vesperbild

  • Bisher hatte ich die Kugeln am Christbaum als reines Zierwerk angesehen. Die Deutung der als Hinweis auf den Apfel des Paradieses gefällt mir.