Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Hochsommer II: Schwitzen kehrt zurück!

Dabei sah der Christbaum gestern Abend noch sehr schön und gepflegt aus. Aber irgendwann ist Schluss.

So sah der Tannenbaum noch gestern Abend aus. Mit Krippe!

Einen Christbaum zu entschmücken funktioniert genauso, wie ihn zu schmücken – nur in umgekehrter Reihenfolge.

Heute Vormittag

Nachdem das Lametta fein säuberlich abgehoben und ordentlich gelegt wurde (wir wollen es noch in diesem und in den folgenden Jahr verwenden) werden die Kugeln abgenommen.

Heute Vormittag, ein bisschen später

Dann die Kerzen, dann die Zweige. Sicherlich, so macht es viel Arbeit, aber die Art, die man bei Familie Bellfrell sehen kann, also den Tannenbaum samt Schmuck (dort Bild 1) aus dem Fenster werfen und die freie Fläche (dort Bild 2) zu präsentieren, liegt uns Teddybären, Tigern und Schafen nicht. Na gut, unserem Affen auch nicht.

Heute Vormittag, noch ein bisschen später

Wem das Abschmücken zu traurig ist, der kann bei meinen Bildern auch unten beginnen. In Gedanken die Zweige mit Pattex oder Uhu an den Stamm kleben, dann die Kerzen verlegen, die Kugeln und das Lametta anbringen, bis der Baum wieder hübsch wie in Bild 1 aussieht.

Kurz vor dem Mittagessen

Außerdem besteht kein Grund wegen des abgebauten Christbaums Trübsal zu blasen:

Heute in elf Monaten und 10 Tagen ist wieder Heiligabend. Und die Zeit rast so schnell dahin.

4 Antworten auf Demontage

  • 😆 😆 😆

    Jaja liebe Freiburger! Da kommt halt die deutsche Gründlichkeit durch!
    Aber seid versichert -- wir haben den Baum mit der gleichen Akribie und Ernsthaftigkeit abgeschmückt, den Schmuck in schönen Weihnachtsschachteln ordentlich verstaut und erst den völlig nackten aber intakten Baum vom Balkon geknutet.
    Die traurigen Abschmückdetails wollten wir unseren zartbesaiteten Lesern einfach nicht zumuten.
    Mit entweihnachteten Grüßen aus dem tief winterlichen Salzburg

    • Na ja, meine drei bis fünf Leser_X_in_x_nen sind nackige Tatsachen gewöhnt. Die ertragen sogar Theo.
      Gruß zurück aus dem schmuddelwettrigem Stuttgart

  • Den Christbaum abzuschmücken ist so eine Sache. Ich werde immer ganz wehmütig dabei.

    • Has‘ diese gemeine Gemeinheit von Anniken geles’n? Ich hat‘ für Heute 112 Artikels geschrieb’n gehabt. NÖ! Aber so tu‘ ich die nich‘ veröffentlich’n tun.