Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Rosenkranzkönigin

Groß sind die kleinen Nilgansküken geworden. In nur sechs Wochen hat sich das Gefieder fast vollständig geändert. Die juvenilen Flaumfedern sind größtenteils dem adulten Federkleid gewichen.

Gänsehaufen im Rosensteinpark

Die Küken, mittlerweile kann man schon von Junggänsen sprechen, sind fast so groß, wie ihre Eltern, nur wenige Zentimeter fehlen noch. Eines aber hat sich noch nicht geändert. Ihr Verhalten. Noch suchen sie die Nähe zueinander und bilden immer noch gerne Knäule / Haufen / Knuddelburgen (zutreffendes bitte mit rotem Edding durchstreichen).

Woher soll ich am frühen Morgen wissen, wie diese Ansammlung bezeichnet wird?

Anni Freiburgbärin von Huflattich

ps Gänsehaufen erinnere sie an etwas anderes, sagt gerade meine naseweiße Freiburgsekretärin

pps Ratten und Mäuse bilden manchmal auch solche Knäule, wie wikipedia zeigt

2 Antworten auf Das siebenköpfige Ungeheuer

  • Ich bin für „Knuddelburg“. Das ist die treffende Bezeichnung. 😛 😆

    • Ich bin ganz echt für’n ganz andern Begriff, aber den tu‘ ich nich‘ sag’n tun, dass tut dann nur Ärger geb’n :mrgreen: