Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Hochsommer II: Schwitzen kehrt zurück!

Anni Freiburgbärin von HuflattichNach fünf Tagen Schockstarre findet die Lügenpresse wieder in den Gleichschritt zurück. Was ist am Kölner Hauptbahnhof tatsächlich passiert, wird theoretisierend gefragt und gleich die Antwort gegeben. Nicht viel, organisierte Verbrecher haben ihren Spaß haben wollen und ihn auch bekommen.

Sicher, ein paar Frauen haben Anzeige erstattet, aber ob das mal so stimmt, wie es von den Frauen geschildert wurde, ist eine ganz andere Sache.

N-tv weiß ganz genau, was in Köln gelaufen ist. Es ist Jagd gemacht worden. Auf Flüchtlinge! Das geht nicht. Klammheimlich freuen sich Rechte wie Gauland (AfD) und Bachmann über die Vorfälle. „Eine bessere Vorlage hätten sich AfD und Pegida kaum erträumen können.“

Auch das Maas-Männchen weiß, dass die Vorfälle nichts mit Flüchtlingen zu tun haben. „Das ist eine neue Dimension organisierter Kriminalität“, weiß es zu tröten und die Lügenpresse stimmt mit ein.

Und zu guter Letzt hat die besorgte Kölner Oberbürgermeister_in angekündigt, dass ab sofort Verhaltensregeln erarbeitet werden. Natürlich nicht für die Flüchtlinge, die sind per se unschuldig, wohl aber für die Frauen. Diese Frauen sollen doch gefälligst der kulturbereichernden Mentalität der organisierten Kriminellen Rechnung tragen und sich in der Öffentlichkeit entsprechend verhalten.

Also Minirock aus und rein in die Burka.

Helau und alaaf!

Morgen wird vermutlich in der Lügenpresse zu lesen sein, dass in Köln doch eigentlich alles halb so wild war. Nur ein paar hysterische Weiber hätten Stunk gemacht.