Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Hochsommer II: Schwitzen kehrt zurück!

Tarquinius on 21. Dezember 2015 um 15:05

Manche Zeichen sprechen dafür, dass die Welt untergegangen ist und wir in der Hölle gelandet sind. Allerdings haben wir dann wohl das Gericht verschlafen … :mrgreen:

Anni on 21. Dezember 2015 um 15:41

Ich vermute eher wir haben es verdrängt.

Blühende Hyazinthe im Winter

Manchmal werde ich von außen auf Dinge gestoßen, die mir selbst nie in den Sinn gekommen wären. Gestern ist so ein Anstupser von außen gekommen. Jener feingeistige junge Herr, der hier des öfteren kommentiert brachte einen Stein ins rollen, aus dem sich eine Lawine ungeahnten Ausmaßes entwickelte.

Was, so die Frage des Kommentators, wenn wir tatsächlich schon in der Hölle lebten. Ja, was?

Seit einigen Jahren kommen mir einige Dinge sehr merkwürdig vor. Manchmal denke ich von merkwürdigen Schatten umwoben zu werden, nicht fassbar, sondern wie unfertige oder verschwindende Erinnerungen.

Neulich, zum Beispiel, erahnte ich, jemanden gekannt zu haben, viel besser, viel frommer als ich. Ich weiß gar nicht, ob es diese Person je gegeben hat oder ob sie nur eine Ausgeburt meiner Fantasie ist. Ich gestehe aber, dass ich auch auf diesen Schatten einer möglichen Erinnerung neidisch war, in Neudeutsch formuliert, möglicherweise sie sogar gehasst zu haben.

Ich kann nicht nachweisen, ob es diese Person je gegeben hat. Meine Erinnerung sagt, dass ich so eine Person gekannt hatte. Andere Menschen mit jenen guten Eigenschaften, die die Kirche über die Jahrtausende gefördert hat, habe ich ebenfalls gekannt. So meine ich es zumindest. Heute scheinen diese Menschen nicht mehr existent zu sein, das heißt, dass sie nie in dieser meiner Welt gelebt haben. Schimären? Einbildung meiner regen Fantasie?

Die Frage bleibt: Gab es diese Heiligen tatsächlich in meinem Umfeld und wenn ja, wo sind sie hin? Ist die Interpretation des Kommentators vielleicht zutreffend, dass wir schon längst in der Hölle leben, die anderen, diese Schatten der Erinnerung, aber in den Himmel gekommen sind?

Ich weiß es nicht, aber ich nehme an, dass es so sein könnte.

Zwei Indizien von Heute sprechen dafür:

  1. In einem Nachrichtenmagazin habe ich gelesen, unsere Führerin werde demnächst auf Lebzeiten als Bundeskanzlerin vereidigt. Eine Zweidrittelmehrheit zur Grundgesetzänderung käme zustande.
  2. In diesem Jahr sind die Temperaturen außerordentlich hoch. Vorhin hat das Thermometer bei bewölktem Himmel knapp 20° angezeigt. Das sind fast 10° mehr als an gewöhnlichen warmen Dezembertagen. Es wird heißer, jetzt knospen schon die Frühblüher. Es wird rapide heißer – aber nicht weil irgendwelche Hokuspokieker eine menschengemachte Klimaerwärmung herbeireden wollen.

Angenommen des Herrn Tarquinius Annahme ist korrekt: Mist! Was habe ich dann falsch gemacht, um in der Hölle zu landen. Verdorri noch mal, das möchte ich aber jetzt wissen. Auf der Stelle!

2 Antworten auf Seltsames ist passiert

  • Ich sehe feingeistigerweise noch mehr Zeichen. Eine Blindheit des Herzens und höllische Verstockung. Also ich weiß nämlich genau, warum ich hier gelandet bin. So viel Demut und rechte Selbsterkenntnis muss auch in der ewigen Verdammnis sein. :mrgreen:

    • Solang’es ’n Bierken un‘ ’n paar Kumpels geben tut, mit’die Bierckens wechputz’n kann’s, iss das nich‘ die Hölle, sondern nur ’ne lecker nach Bierken un‘ Pommes stinkende Kneipse.