Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Rosenkranzkönigin

Nachdem meine Techniker Schwarzwaldi und Hörnli ziemlich gute Vorarbeit geleistet haben, habe ich heute Morgen selbst die Sache in die Hand genommen.

Das Beste vom Knödel

Voriges Jahr habe ich anstelle einer HD eine SSD als Systemlaufwerk genommen. Die alte Festplatte ist lag als Sicherungskopie für den Notfall der Fälle im Schrank. Meine Techniker die glänzende Idee gehabt, die SSD als aktuelle Sicherung in Verwahrung zu nehmen und mit der alten Festplatte ein Upgrade auf Windows 10 durchzuführen.

Damit war ich einverstanden, denn sämtliche Programme, die neudeutsch APPs heißen, neu zu installieren erschien mir für einen ersten Betriebssystemtest doch zu aufwendig.

Nachdem die Festplatte eingebaut und in Betrieb genommen war (es funktionierte auf Anhieb), stellte sich heraus, das sich vieles in den letzten 17 Monaten geändert hatte. Eine neue Grafikkarte, eine neue Version des Datensicherungsprogrammes waren die auffälligsten Änderungen.

Blaumeisen sind durchaus höflich und warten, bis die Kohlmeisen sich verzogen haben.

Also haben wir nicht lange gefackelt und eine Systemplattensicherung von gestern eingespielt. Nach gut einer dreiviertel Stunde bootete der PC mit aktuellem Windows 7 und war upgrade bereit. Die Windows 10 DVD wurde gestartet und dann begann das Warten.

Stunden später und nach nur sehr wenigen Eingaben, startete das neue Windows.

Windows 10 ist in erster Linie Schnüffelsoftware. Alles, was mit dem PC veranstaltet wird, möchte Microsoft wissen. Schon während der Installation (nicht die Expressinstallation nehmen) haben wir jedwedes melden an Microsoft unterbunden. Unter Einstellungen / Datenschutz haben wir alles was Microsofts Datenkrakenhunger befriedigen soll, abgestellt. Cortana, die laszive Schnüffelhexe, ist in den vorzeitigen Ruhestand geschickt.

Einfach lecker

Erste Tests mit den gewohnten Programmen sind gut ausgefallen. Es läuft wider erwarten alles reibungslos. Sogar Word 2003, das unter Windows 7 nicht zu bedienen war, weil irgendwelche internen Prozesse Word lahmlegten, lässt wieder normales Schreiben zu.

Jetzt wird erst einmal getestet.

Während der Installation konnten wir schöne Bilder von Meisen am Knödel schießen, von denen einige diesen Artikel aufhübschen.

2 Antworten auf Windows 10 läuft