Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Neu!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

 Im Februar bereitet sich die Natur ganz langsam auf den Frühling vor

Invasorenzwischendepot im Rosensteinpark

Invasorenzwischendepot im Rosensteinpark
Screenshot Google-Earth

Kuhn, der grüne OB, hat sich bis 2013 vehement dafür eingesetzt, dass der Rosensteinpark nicht von der Bahn für S21 benutzt werden darf. Bei „Juristen für Stuttgart 21“ stieß die Antrittsrede Kuhns auf befremden. Vor allem, die Bitte an das Land, den Gestattungsvertrag zur Baufeldfreimachung im Rosensteinpark nicht zu unterschreiben, stieß bei den Juristen auf Unverständnis.

Doch was interessiert Kuhn (und auch Landtagshäuptling Kretschmann) sein Geschwätz von gestern? Nichts!

Wie auf dem Screenshot zu sehen ist, liegt das Gebäude (roter Pfeil) für die Asylantenaufnahme mitten im Rosensteinpark. Es gibt keinen Weg nach Bad Cannstatt oder zum Bahnhof, der nicht durch den Rosensteinpark führt.

Tausende Asylanten werden also ab November täglich durch das Naturschutzgebiet strolchen und deren Sinn für die Natur ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Dass der Rosensteinpark binnen kurzer Zeit zu einem Görlitzpark II, einem Drogenumschlagplatz, mutieren wird, lässt sich nicht von der Hand weisen.

Der Weg durch den Rosensteinpark ist für die Postmitarbeiter, die nicht mit dem Auto zur Arbeit fahren, der einzige Weg. Was gedenkt eigentlich der Arbeitgeber für die Sicherheit seiner Mitarbeiter zu tun?

Vermutlich nichts. Es kommen doch nur liebe nette Familien, mit vielen Frauen und Kindern, und die sind harmlos, gell? Welcome Refutschies, der Rest kann uns den Buckel runterrutschen.

2 Antworten auf Was interessiert den Stuttgarter OB sein Geschwätz von gestern?

  • Und all die Tiere im Rosensteinpark, von denen Ihr so oft berichtet. 🙁 Wo sind denn die Stuttgart21 Gegner. Setzen diese sich nicht für den Erhalt des Parkes ein?

    • Nachdem was ich heute so gehört habe, interessiert das niemand. Sicherheitsbedenken? Ach woher! Wir sind doch für welcome refutschies. HUmba Humba toterrotä.
      Als ob alle iIrrsinnig sind.