Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Christkinds little helper

So lustig hat kreuz.net ausgesehen

Guck‘ mal, so lustig hat kreuz.net ausgesehen

Immer wieder einmal schwappt großes Wehklagen und Stöhnen durch bestimmte Kreise des Internets. „Weißt du noch“, heißt es dann, „wie schön es war, als kreuz.net noch online war?“ Ewiggestrige gibt es halt überall.

Wer einen Blick in die Internetvergangenheit werfen möchte, dem kann geholfen werden. Das Zauberwort heißt „wayback machine“. Mit der URL http://archive.org/web/ wird die Kristallkugel in die Vergangenheit aufgerufen.

Wer wissen möchte, wie lange ich schon im Internet tätig ist, dem kann geholfen werden. Im Eingabefeld der „wayback machine“ wird meine alte URL http://freiburgbaerin.eu eingeben und – schwupps – sieht man, dass seit 2008 unter dieser URL tätig bin. Im Februar 2008 habe ich meine Seite dort registriert. Wird im Eingabefeld meine aktuelle URL(https://freiburgbaerin.eu) eingegeben, so wird korrekt der Juni 2014 als Startdatum angezeigt, denn damals bin ich (mit vielen technischen Querelen verbunden) nach fbvh.eu umgezogen.

Die alten Seiten werden ziemlich roh, meist ohne CSS angezeigt. Bei kreuz.net macht das nichts, die hatten sowieso nie viel mit optischem Schnickschnack am Hut.

Der Screenshot vom 2. Februar zeigt, dass kreuz.net gerade mal von 206 Lesern besucht wurde. Im November 2012 sind etliche Tage als Screenshots festgehalten und viele Artikel sind auch nachlesbar.

Warum die Unhomophoben in solche eine Raserei verfallen sind und Kopfgeld zur Ergreifung der kreuz.net Macher aussetzten, verstehe ich gut drei Jahre später noch weniger als damals.

Warum eine gewisse Klientel immer noch kreuz.net nachtrauert, kann ich beim besten Willen nicht verstehen. Die Macher haben, als es ein wenig stürmisch wurde, feige den Schwanz eingekniffen und sich verpieselt, wie andere „Heroen“ in der Kirche auch.

Den hier und dort auftretenden kreuz.net Nachäffern fehlt sogar jeder Sinn für die technischen und rechtlichen Voraussetzungen. Puh! Ein WordPress.com oder Google-Blog als Verbreitungsplattform … dümmer geht’s nimmer.

Ich habe es nicht so mit der Vulgärübersetzung von „de mortuis nil nisi bene“, ich schweige über … na … jetzt habe ich sogar den Namen vergessen …

Neu!
Annis Shop

Anni Freiburgbärin von Huflattich bei Artflakes

Gebetsintention
Betende Maria

Wir beten jeden Rosenkranz für die

Regentschaft Christkönigs

Autoren
Anni Freiburgbärin von Huflattich Bingobongo Jenny Julchen Schwarzwaldi Theo
Fatima Rom …

Fatima Rom Moskau

Kepplerbibel NT
Kepplerbibel - Das Neue Testament
Dogmatik
300 Jahre

300 Jahre gläubige und ungläubige Theologie

Gebetsschatz
Gebetsschatz