Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Rosenkranzkönigin

Der Monat August ist der Monat der Sternschnuppen. Keine Nacht vergeht, in der der Plunder aus dem Weltraum uns auf den Kopf fällt. Naive Gemüter meinen, wenn sie eine Sternschnuppe sehen, sich etwas wünschen zu müssen und der Wunsch gehe dann in Erfüllung. Solche Leute glauben auch an die Evolution.

Sternschnuppen à la Annisekretärin

Aber was soll’s. Sternschnuppen zu fotografieren ist recht einfach. Man benötigt nur einen dunklen, aber klaren Himmel, ein Stativ und vielleicht sogar eine Kamera. Die Kamera wird auf das Stativ geschraubt, die Fernbedienung (nur optional nötig für bessere Bilder) wird in der Hand gehalten. Sobald eine Sternschnuppe auftaucht die Kamera (Zeit mit 2 bis 40 Sek voreinstellen) auslösen.

Manchmal funktioniert das Fotografieren von Sternschnuppen so. Meist ist es besser meine Annisekretärin Sternschnuppen und Himmel mit Photoshop herstellen zu lassen (s. Bild). Das ist nicht so langweilig, wie das Warten auf Godot Sternschnuppen.

Vielleicht sollte ich sie, also meine Annisekretärin, nicht die langweiligen Sternschnuppen, in diesem Monat zur Mitarbeiterin des Monats küren.