Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Selbst schuld

Nachdem ich vorhin erleichtert feststellte, dass die Zeit des Müßiggangs für Heute vorbei sei, da ging es Schlag auf Schlag.

Da wo der Pfeil hinzeigt die Hummel zu erahnen

Ich war im Begriff, die Aktualisierung von WordPress einzuspielen, als meine Annissekretärin aufgeregt ins Büro kam. Der Lavendel habe gezeigt, was er drauf habe, sagte sie, eine Hummel hätte ihn besucht, gerade eben, sie habe ein Beweisfoto gemacht.

Klasse. Wir haben also den Lavendel nicht umsonst gekauft, marodierende Hummel besuchen ihn Sekundenweise. Warum nicht.

Lavendel ist ja auch ganz nett. Er hat Einzug in die Poesie gehalten und auch in die Musik. Hier ein Beispiel. Lavendel blau. Marillion.

Wie dem Video zu entnehmen ist, hat Marillion den Namen in Anlehnung an Tolkien gewählt, Si-marillion, ha ha. Ich hatte eher an Marillion-Likör gedacht. Passt eher zum blauen Lavendel. Der Sänger nennt sich Fish, das passt natürlich wieder prima zu Gollum „frischer Fisssssssch!“.

Marillion – Lavender Blue [totp2]

2 Antworten auf Die Rache des Lavendel

  • Dass so wenige Hummeln und Bienen den Lavendel besuchen, hat auch einen nicht zu verachtenden Vorteil: Ihr könnt in aller Ruhe vespern, ohne Gefahr zu laufen eines dieser Tierchen zu verschlucken. 😉

    • Das Viehzeuch ist zu verschmerzen, aber dass der Lavendel nicht duftet, ist schade