Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Selbst schuld

Die Echte Arnika (Arnica montana), auch Bergwohlverleih genannt, ist eine Pflanzenart der Gattung Arnika in der Familie der Korbblütler (Asteraceae).

Arnika vom Kandel-Hochmoor

Sie steht unter Naturschutz.

Die Arnika ist eine aromatisch duftende, ausdauernde krautige Pflanze, zwischen 20 bis 60 cm hoch.

Die meist einzeln stehenden körbchenförmigen Blütenstände sind etwa 4,5 bis 8 cm groß (Durchmesser). Sie besitzen dottergelbe Röhrenblüten und vielnervige, orangegelbe Zungenblüten.

Arnika ist eine ausgezeichnete Heilpflanze. Die Arnikablüten enthalten ätherisches Öl, Flavonoide und Sesquiterpenlactone, die entzündungshemmend und antiseptisch wirken.

Die wohl früheste Erwähnung, dass Arnika eine Heilpflanze sei, findet sich bei Hildegard von Bingen. Zumindest könnte es sich bei der von ihr als „Wolfsgelegena“ bezeichneten Pflanze um die Arnika handeln, muss es aber nicht.

Hildegard von Bingen führt die Pflanze als starkes Aphrodisiakum an. Sie schrieb: „Wenn ein Mann oder eine Frau in Liebe erglüht, dann wird, wenn jemand sie oder ihn auf der Haut mit Wolfesgelegena berührt, der Berührte in der Liebe zum anderen verbrennen, und wenn das Kraut vertrocknet ist, dann werden Mann oder Frau durch die Liebesglut fast rasend, so dass sie schließlich unsinnig werden.

Da soll noch mal einer behaupten, unsere KirchenlehrerInnen seien prüde und weltfremd.