Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Neu!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

 Im Februar bereitet sich die Natur ganz langsam auf den Frühling vor

Zeit also, mal wieder so richtig schon auf den Putz zu hauen, besser hauen lassen. Es ist schön, dass ich das heute das angenehme mit dem nützlichen verbinden und so Computer-Lies’chen einen besonderen Gruß zukommen lassen kann.

Anni, Freiburg, Münster und Huflattich

Anni, Freiburg, Münster und Huflattich

Das Geläut habe ich auch extra passend für sie ausgesucht, das Plenum des Freiburger Münsters. Ich finde diesen Gruß von Freiburg nach Freiburg (Haslach) sehr schön, denn in Haslach sind die Glocken des Münsters eher leise bis gar nicht zu hören.

Sei’s drum, hier sind sie:

D – FREIBURG IM BREISGAU (BW) Münster Unserer Lieben Frau

Geläute des Münsters Unserer Lieben Frau in Freiburg im Breisgau mit 16 Glocken

Das Münstergeläut besteht aus 19 Glocken. Mit einer Gesamtmasse von rund 25 Tonnen gehört das Freiburger Münstergeläut zu den größten Domgeläuten in Deutschland.

Die älteste Glocke unter ist die Hosanna aus dem Jahr 1258, die darüber hinaus zu den ältesten erhaltenen Glocken in dieser Größe gehört. Sie läutet stiftungsgemäß donnerstagabends nach dem Angelus zur Erinnerung an die Todesangst Christi am Ölberg, freitags um elf Uhr zum Gedenken an die Kreuzigung Christi (im Volksmund auch Knöpfleglocke – da war es angeblich Zeit, das Wasser für die Knöpfle, eine Spätzle-Variante, aufzusetzen), samstagabends zum Gebet für die Verstorbenen der Woche und an jedem 27. November, dem Jahrestag der Bombardierung und Zerstörung der Stadt im Jahr 1944. In der Vergangenheit war sie auch die Brand- und Sturmglocke und wurde zur Einberufung einer Gerichtsversammlung geläutet. Die Inschrift der Glocke lautet:

ANNO DOMINI M C C L VII I XV KLAS AVGVSUI STRVCTA EST CAMPANA – O REX GLORIE VENI CVM PACE – ME RESONANTE PIA POPVLO SVCVRRE MARIA
(Am 18. Juli 1258 wurde die Glocke gegossen. O König der Herrlichkeit, komm mit Frieden. Während ich ertöne, eile zu Hilfe dem Volk, gütige Maria).