Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

 Im Februar bereitet sich die Natur ganz langsam auf den Frühling vor

Es war einmal eine Königin und die Königin regierte das kleine, wohlbekannte Königreich. Die Königin wollte sparsam sein, so versprach sie bei ihrer Wahl, wie eine schwäbische Hausfrau.

Oh Du mein König lass uns sparsam prassen

Ja, bussi, bussi!

Natürlich war die Königin genauso simpel wie eine Hausfrau (die nicht rechnen kann, aber nicht schwäbisch ist) gestrickt und so war ihr Versprechen – wie die Versprechen aller Herrschenden – nur Schall und Rauch.

Als kleines Mädchen hatte die Königin den Nachbarsjungen lieb gewonnen. Der Nachbarsjunge war mittlerweile eine grämlicher alter Mann, der ein Hexenlabor für Wahrsage in der Nachbarstadt errichtet hatte.

Der ehemalige Nachbarsjunge verdingte sich nicht schlecht als Wahrsager und die Königin gehörte zu seinen besten Kunden.

Einmal ist der Wahrsager richtig böse geworden und hat gesagt: „Du Königin, Du! Wenn Du nicht bald was machst, wird die Erde untergehen. Sie wird bald den Hitzetod sterben.“

Die Worte rüttelten die Königin so richtig auf. Sie guckte in ihre Geldbörse und sah, dass noch viel Geld von ihren Untertanen darin war.

„Oh!“, dachte die Königin, „da kann ich mir etwas Hübsches von kaufen.“ In so gutem deutsch konnte die Königin denken.

Die Königin dachte also weiter (was ihr nicht zu unrecht den Ruf einer Weitdenkenden Person einbrachte): „Unnütze, aber systemrelevante Königreiche wie Griechenland oder Zypern besitze ich schon, bald kommen noch Italien, Spanien und Frankreich dazu.

Bäh! Was fress ich jetzt?Warum also nicht mal ganz verschwenderisch sein? Das Geld meiner Untertanen einfach so verprassen?“

„Ja!“, dachte sie weiter, „das mache ich! Ich will das mein alter Spezi aus Potsdam stolz auf mich ist. Ich werde ab sofort dafür Sorge tragen, dass die große Geldverschwendung bis 2017 über die Bühne geht. Rettet die Erde! Denn sie gehört MIR!“

So, liebe Kinder. Das Märchen ist nun aus und ihr könnt beruhigt weiter schlafen. Mutti wird es schon hinrichten.

2 Antworten auf Das Märchen von der Königin, die sparsam wie eine schwäbische Hausfrau sein wollte

  • Und die Moral von der Geschicht: Das Märchen beißt die Königin und die Königin beißt viele ihrer Untertanen.