Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Rosenkranzkönigin

Fast alle Teile des Löwenzahns werden in der Heilkunde verwendet. Löwenzahnkraut (Taraxaci folium), Löwenzahnwurzel (Taraxaci radix) und beides zusammen als Löwenzahnwurzel mit Kraut (Taraxaci herba cum radice).

Die hohe Zeit des Löwenzahn

Die wichtigsten Wirkstoffe des Löwenzahns sind die Bitterstoffe. Sie fördern allgemein die Sekretion der Verdauungsdrüsen. Daneben wurde auch eine harntreibende Wirkung nachgewiesen, die möglicherweise auf die hohe Kaliumkonzentration zurückzuführen ist.

Ebenso wird Löwenzahn bei Appetitmangel, Verdauungsbeschwerden mit Völlegefühl und Blähungen, bei Störungen im Bereich des Gallenabflusses und zur Anregung der Harnausscheidung bei entzündlichen Erkrankungen und Steinbildung angewendet.

Löwenzahn - eine gern gesehene Futterpflanze. Nicht nur für Insekten auch für KaninchenDie Volksheilkunde nutzt die Drogen außerdem als leichte Abführmittel, bei rheumatischen Erkrankungen und Ekzemen, verbreitet auch die frischen jungen Blätter zu Frühjahrskuren als Salat oder Presssaft. Die im Herbst geernteten inulinreichen Wurzeln dienen (heute wieder) geröstet als Kaffee-Ersatz.

Häufiger Kontakt mit dem Milchsaft der Pflanze kann zu Kontaktdermatitis führen.

Umgangssprachliche Bezeichnungen des Löwenzahns spiegeln seinen Bekanntheitsgrad wider – und beziehen sich oft auf die harntreibende Wirkung:
Bettnässer, Bettschisser, Bettseecher, Bumbein, Hundeblume, Hundsblume, Kuhblume, Mühlenbuschen, Pisser, Pissnelke, Pusteblume, Rahmstock, in der Schweiz Chrottepösch(e), Weihfäcke (Federn einer Weihe), Milchblueme oder Söiblueme, in Frankreich Pissenlit.

2 Antworten auf Löwenzahn, Bettnässers durchschlagender Erfolg in der Volksheilkunde

  • Dann ist ja diese so gewöhnliche Pflanze ein vielseitiges Heilmittel. Sie wird ja auch durch viele sehr ehrenvollen :mrgreen: Namen gewürdigt.

    • Viele „gewöhnlich“ Pflanzen sind Heilpflanzen oder Gewürze … oder Gifte 😆