Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Rosenkranzkönigin

Alter Friedhof FreiburgVorhin habe ich ein kurzes Gespräch mit einem Katholiken gehabt. Die Hölle sei Quatsch, sagte er, sie existiert nicht gar nicht und wenn, dann sei sie leer.

Ich kenne diese dumme Argumentation. Was aber sei, frage ich deshalb zurück, wenn die Hölle doch existiert und das ewige Leben darin schlimmer als dein schlimmster Albtraum sei?

Ich scheine einen wunden Punkt getroffen zu haben. Mein Gegenüber bekommt plötzlich Schweißausbrüche und seine Bewegungen werden fahrig.

Sein schlimmster Albtraum sei, sagt er mit gepresster Stimme, zu einem Dialogkreis mit Papst und hohen Kardinälen eingeladen zu sein, und dann kein einziges Wort herauszubekommen, dabei habe er soviel zu erzählen.

Ich habe dann noch versucht ihn zu trösten, habe im versichert, er werde bestimmt mit dem Papst und den Kardinälen in den siebten Klimahimmel kommen und ganz dolle Reden schwingen. Aber meine Aufmunterung schlug fehl.

Ich bin dann gegangen und habe einen ziemlich trübsinnigen hoffnungs- und trostlosen Katholiken zurückgelassen.

Ich habe mir wenig später ein BigMäc-Menü gekauft und es mir gut schmecken lassen.

10 Antworten auf Aktennotiz – Die Hölle existiert nicht

  • Kommt mir bekannt vor. Ich hab da so eine Sozialethik-Vorlesung, bei der jedes zweite Wort „Klimawandel“ ist. Auch da fühle ich mich wie in der Hölle.

    Trotzdem: Lieber in diesem als im nächsten Leben.

    • Puh! Bin ich froh, dass ich älter bin.
      Na ja. Dafür wurde ich im Proseminar mit L. Boffs kleiner Sakramentenlehre traktiert. Ich behaupte mal, das war schlimmer. Lang lebe das Sakrement des Kaffeepotts.

      • Kaffeepott? Hab nur das Sakrament des ZIgarettenstummels in Erinnerung? Aber das war nicht im Studium anno…, sondern in den diversen Firmunterrichtsunterlagen 😯

        • Kaffeetasse war glaube ich das erste Kapitel. Einige fanden das, Mitte der 70iger, klasse. Das sind die, die dann Zigarettenstummel und Rosa Luxenburg in die „Firmbücher“ eingebaut haben. So peu a peu, versteht sich.

      • In der Tat, die Gräuel werden größer, je näher sie dem Kern unseres Glaubens kommen. Deswegen gehe ich am liebsten in solche Veranstaltungen, die gar nicht erst behaupten, etwas mit Gott zu tun zu haben …

        PS: Was, Du bist älter? Und ich dachte, Du hättest eine Kommilitonin sein können … *zwinker zwinker*

        • Älter? Ich?
          Nee, nee, ich habe gedacht, wir sind beide so um die 70 oder 80. :mrgreen:

          • Zumindest hält mein Körper den Geist eines 80-Jährigen gefangen. :mrgreen:

          • Genug über’s Alter gescherzt. Dass Du mein Enkel sein könntest habe ich im Laufe des letzten Jahres (herzlichen Glückwunsch nachträglich zu einem Jahr Denziger-Katholik) durchaus mitbekommen. Niemand mäkelt so am Essen herum, wie diese Bälger: „Oma, dass hast Du doch schon vorige Woche gemacht.“ „Oma, an das Rezept kann ich mich aber genau erinnern!“ „Has’se nich‘ ma‘ ’n paar andere Biders von Theo? Iss doch langweilich immer nur mit’ti gleiche Pommestüte auf’n Kopp!“ 😆

          • Das iss nich‘ zum lach’n, das iss ernst. Die Anni tut da kein Späßken versteh’n tun. Ich latsch jetz‘ ma‘ in’nen Rosensteinpark, guck’n was meine Kumpels so machen tun. Kann’s ja ma‘ vorbeikomm’n