Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Rosenkranzkönigin

Ich un' die Würstken des Anstoss

Ich un‘ die Würstken des Anstoss

Ich komm‘ Samstach abends in das Büro und da iss keiner. Nur drei klasse Würstken haben rumgelegen. „Hey Theo, das iss ja eißemäßig klasse“, hab‘ ich gedacht und dann hab‘ ich die Würstken verputzt. In einem Rutsch sin‘ die run’ner geflutscht.

Kaum war’n die Würstken wech, da iss auch die Anni in das Büro geschossen gekommen un‘ hat mich rund gemacht. Was mich einfiele die Würstken in’ne Fastenzeit weg zu schnabulieren un‘ das ich mich verdünnisieren soll un‘ zwar sofort un‘ das ich nich‘ in’nen Block schreiben darf.

„Häh?“, hab’ich gesacht und mich hingehau’n.

Jetz‘ bin’ich also wach un‘ hab‘ mich so meine Gedanken über das Fasten gemacht. So’n Quatsch wie die Anni un‘ die Sekretärinnen tun, mach‘ ich nich‘. Einmal am Tach vegeretarisch futtern iss doch beknackt. Ich mach‘ das so wie der Fettsack von’ne Kirche. Lecker Rotwein wechschlabbern und dazu Schweinekrüstchen verschnabulieren, bis’se platzen tu’s.

Fasten iss auf dass zu verzichten, was mich am besten schmeckt. Un‘ das sin‘ Rollmopsstäbkens. Jau! Ich tu‘ in’ne Fastenzeit keine Rollmopshölzkens essen. Aber alles andere kann ich mich in Fresse schütten.

Da kann’ich mich nur über die Anni wundern, die wo so tut, als ob fasten nix vernünftich essen iss. Un‘ mich dann auch noch mit’n Blockverbot zu belegen … nee. Ich wollte ja nix mehr in’nen Block schreiben, aber jetz‘ tu ich das extra tun.