Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Hochsommer II: Schwitzen kehrt zurück!

Geheimnisvolle Geisterteilchen befruchten die Erde

Am Vorabend der Evolution: Geheimnisvolle Geisterteilchen befruchten die Erde

Focus, Teil der systemimmanenten Lügenpresse, lässt ab und zu Praktikanten über Highlights der „Wissenschaft“ schreiben. Gerade ist so ein Erguss auf der Startseite unter der Überschrift „Geisterteilchen aus dem All: Stammen wir nicht von der Erde?“ zu lesen.

Namenlose Astrobiologen haben organische Materie in der Stratosphäre eindeckt, die nie nicht von der Erde ist. Nie. Diese entdeckten Teilchen seien so wunderhübsch, dass die namentlich nicht genannten Forscher sie Geisterteilchen genannt haben.

Klasse, gell? Diese Teilchen haben dann in der Erdatmosphäre begonnen zu kopulieren, vermutlich auf Teufel komm raus, bis die Krone der Schöpfung entstanden ist: Der Dinosaurier. Der wiederum ist leider auch durch böse kosmische Kräfte ums Leben gekommen, was ein herber Schicksalsschlag für die Erde war.

Falls irgendetwas an der Geschichte, die focus auftischt, dran ist, dann sind unsere abergläubischen Evolutionsforscher aus dem Schneider. Die können weiterhin behaupten, das Leben sei durch Zufall entstanden. Um die Entstehung des Lebens auf einem anderen Planeten, dem Mars in einem kosmischen Wurmloch zum Beispiel, zu erforschen, müsse man erstmal diesen Planeten finden. Wenn er gefunden ist, dann müsse man dorthin fliegen und könne dann erst weitere Evolutionistische Forschung betreiben.

Schön, gell? Bis dahin lässt sich gut mit dem Märchen von der schönen neuen Evolution leben.