Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Hochsommer II: Schwitzen kehrt zurück!

Heiligabend muss alles schnell gehen. Ich weiß nicht warum, aber seit ich Menschen beobachte, habe ich die Erfahrung gemacht, dass an Heiligabend alles hektisch ist. Hier und dort noch etwas gerade rücken, den Tannenbaum schmücken, Geschenke einpacken und … und … und.

Henriette Rotkamm - Hühnereiproduzentin

Dem trage ich nun Rechnung und habe meiner Annisekretärin den Auftrag gegeben, ein Hähnchen und festkochende Kartoffeln für Heiligabend zu besorgen. Daraus wird sie mittags ein erstklassiges schnelles Essen zubereiten.

Die Kartoffeln werden geschält und in grobe Scheiben geschnitten, das Hähnchen wird halbiert. Dann werden die Kartoffeln auf ein Backblech gelegt und mit Salz und Olivenöl gewürzt.

Auf die Kartoffeln werden die Hähnchenhälften gelegt und ebenfalls mit Salz und Olivenöl gewürzt.

Selbstverständlich darf das Hähnchen auch mit weiteren Gewürzen wie Paprika oder Basilikum gewürzt werden.

Dann kommt das Hähnchen für 50 bis 60 Minuten in den Backofen bei ca. 200°.

Wie das Hähnchen zubereitet wird zeigt Tim Mälzer in folgendem Video. Zu dem Hähnchen bereitet er noch Bohnengemüse und einen schmackhaften Nachtisch zu. Die Zubereitung dieser Speisen wird im Video gut erklärt, meiner Annisekretärin erlasse ich aber diese Arbeiten. Ist ja Weihnachten und Hähnchen reicht.