Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Damals
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

 Im Februar bereitet sich die Natur ganz langsam auf den Frühling vor

Kindergrab der Caroline WalterFreiburgs ältester Friedhof war der Platz um das Münster. Bis vor 400 Jahren wurden die Bürger auf dem Kirchhof rund um das Münster begraben, die Vornehmen im Münster unter kostbaren Grabplatten.

Der Münster Kirchhof war mit einer mannshohen Mauer umfriedet (Esel). Mit der Zeit wurde diese Begräbnisstätte zu klein. Etwa um 1515 wurde eine neue Stätte in der Neuburg Vorstadt geschaffen. Durch einen Krieg wurde der Gottesacker völlig zerstört. Neuer Begräbnisplatz ist nun unser alter Friedhof.

Nach 200 Jahren, im Jahre 1872, wurde dieser geschlossen.

Wo liegt der alte Friedhof?
Stadtstraße, Karlschule

Seit wann?
Ungefähr vor 280 Jahren

Der Totenschädel lächelt der Bäckerinnung zu

Wie sieht es im alten Friedhof aus?
Efeu umsponnene Mauern, mächtige Kastanien, Ahorne, Platanen, Nadelbäume

Alte Grabstelen

Wer liegt drin?
Adlige Geschlechter, hohe Geistliche, Professoren der Universität, Offiziere, Dichter, große Baumeister, Stadträte, Kaufleute, Handwerker, Kinder und Greise

Michaelskapelle mit sagenumwobenen Kreuz und Totenschädel. Volkssage.
Schmied mit junger Frau lebte glücklich, bis Schmiedlehrling kam, Mord. Nagel in Schläfe, Haarlocke.

Kreuz aus Stein (roter Sandstein, Kalkstein aus Pfaffenweiler, Granit, Marmor)
Kreuz aus Eisen
Kreuz aus Holz

Der alte Friedhof steht unter Denkmalschutz, d. h. es darf nichts verändert oder abgerissen werden.

Grabtafel

Berühmte Leute, die auf dem Friedhof liegen:
Berthold Bertholomäus Herder, Gründer des Hauses Herder in Freiburg
Christian Wenzinger, Maler, Bildhauer, Architekt. Er spendet sein ganzes großes Vermögen für ein Armenspital. (Straße)
Gräfin Colombi, Erbauerin des Colombischlößchens

Grabkreuz
Uhrenpater Rinderle aus Staufen, erfand eine astronomische geografische Uhr
Caroline Walter, ihr Kindergrab („Dieses Denkmal widmet Selma Schleip“) wird heute noch geschmückt, von unbekannten Händen.
Georg Jacobis Freund Goethes und Schillers

Der alte Friedhof ist ein Vogelparadies; Eichhörnchen

Der alte Friedhof ist eine Oase Ruhe in der lärmenden Großstadt

Eine Oase der Ruhe und des Friedens

Aus dem Heimatkundeschulheft einer sehr fleißigen Schülerin der Klasse 4 a, Pestalozzischule in Haslach, 1966