Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Selbst schuld

Das Rosenkranzgebet ist ein leicht zu lernendes Gebet. Es besteht aus dem Kreuzzeichen, dem „Vater unser“, dem „gegrüßet seist Du Maria“ und dem „Ehre sei dem Vater“, dem Gloria. Um seinen Glauben zu versichern, wird einmal das Apostolische Glaubensbekenntnis gebetet.

Der Rosenkranz

Das Rosenkranzgebet ist ein meditatives Gebet. Sechs mal das „Vater unser“, sechs mal das Gloria, und 53 mal das Ave Maria. Zweimal das Kreuzzeichen. Das hört sich erst einmal eher langweilig als meditativ an. Klar, der Aufzählung der Gebete fehlt etwas: Die Struktur.

Doch auch die ist einfach. Einzelne, meist dickere Kugeln (Rosen) stehen für ein „Vater unser“. Mehrere Kugeln hintereinander sind die „Ave Marias“. Der etwas größere Zwischenraum zwischen den „Gegrüßet seist Du Maria“ und dem „Vater unser“ gehört dem Gloria. Fertig.

Begonnen wird der Rosenkranz am Kreuz mit dem Kreuzzeichen, dann Glaubensbekenntnis, dann Gloria, Vater unser (1. dicke Kugel), dann 3 Gegrüßet … (Kugeln hintereinander), Gloria, Vater unser …

Also: Gaaaaanz einfach.

Der Rosenkranz wird laut gebetet. Die Worte werden wohlakzentuiert gesprochen. Und schnell. Wahnsinnig schnell. Nichtnuschelnde Rapper und Hip-Hopper sind hier eindeutig im Vorteil.

Eine gute Anleitung zum Rosenkranzgebet findet sich hier.!