Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Selbst schuld

Gestern Abend kam meine Freiburgsekretärin voller Vorfreude ins Büro und knallte lustvoll die neue Kamera auf meinen Schreibtisch. „Guck‘ mal, ich habe ein paar sehr schöne Bilder, spiel‘ mal auf den PC!“

„Was ist denn das?“, wollte meine Annisekretärin wissen, während Lightroom die Bilder importierte, „ein Hund im Kinderwagen?“

Der Hund im Kinderwagen

„Der sah so niedlich aus“, erwiderte meine Freiburgsekretärin, „den musste ich einfach fotografieren.“

„Niedlich ist der schon“, brummelte meine Annisekretärin, „aber deswegen muss man den Köter doch nicht verhätscheln und im Kinderwagen durch den Rosensteinpark kutschieren. Die Halterin ist doch kein kleines Kind, das mit dem Hund Mama und Kind spielt.“

Zwischen meinen Sekretärinnen entspann sich ein immer heftiger werdender Disput über falsche Tierliebe und diesem und jenem und ganz besonders dem da. Ich hörte gar nicht mehr hin, sondern betrachtete den niedlichen Hund. Mir gefiel er (wie auch meinen Sekretärinnen).

nimmt rege an der Umgebung teil

Dann fiel mir etwas an dem Hund auf. Das wollte ich genauer wissen. „Vergrößere mir das Gesicht des Hundes“, gab ich kurz und knapp meine Anweisung. Ich betrachtete das Gesicht genauer, während meine Sekretärinnen ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgingen und stritten.

Dann hatte ich es. „Schaut auch das Bild an“, unterbrach ich freundlich aber bestimmt den ausartenden Disput meiner Sekretärinnen.

Als zehn Sekunden später immer noch keine Erkenntnis in ihren Köpfen dämmerte, gab ich einen weiteren Tipp. „Wie sieht der Hund die Welt?“, wollte ich wissen.

trotz blinder Augen

„Die Augen haben keine Pupillen“, bemerkte meine Annisekretärin als erste, „nur so verwaschene dunkle Flecken“, ergänzte meine Freiburgsekretärin. „Der Hund ist blind“, sagte ich, „deswegen wird er im Kinderwagen gefahren.“

Eine Antwort auf Der Hund im Kinderwagen

  • Schön dass der Hund weiterleben durfte, auch wenn er blind ist. Ein Hund kann ja keinen blindenstock benutzen, da ist so ein Wagen sinnvoll. Und der Hund sieht sehr gepflegt und zufrieden aus.