Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Rosenkranzkönigin

cyberwarStell Dir vor es ist Krieg und keiner kriegt’s mit. Ein wonnig wohliger Gruselschauer läuft den Rücken herunter sieht man das Massaker der muslimischen Schlächter im Irak. Das ist schlimm, aber weit weg.

Näher liegt die Ukraine, die Russen wollen Krieg, aber die gute NATO und die Amerikaner werden das verhindern, zeigt das Fernsehen, sagt das Radio, schreibt die Zeitung. Unisono wird die Ukraine verteidigt. Jetzt mit Worten, später dann mit Waffen, wenn dem Westen endgültig der Kragen platzt.

Der Krieg findet in Räumen statt, sagen Kriegsexperten. „… im urbanen Raum, im ländlichen Raum, im Seeraum, im Weltraum, im Cyberraum, im Informationsraum, im Finanzraum.“

Der Krieg auf Land und See ist in den Medien leicht zu verfolgen. Ständig wird aus Kriegsgebieten berichtet.

Der Finanzraum als Kriegsraum wird kaum wahrgenommen. Börsenkurse, also die Werte der Firmen die dahinter stecken, werden kaum beachtet manipuliert. Der seltsame Goldkurs der letzten Jahre, das plötzliche Interesse an Lebensmittel, also den manipulierbaren Werten die dahinter stecken, können als Indikator eines Finanzkriegs angesehen werden. Es geht aber auch direkt: Die Commerzbank soll 500 Mio € zahlen, weil sie gegen US Sanktionen verstoßen hat und mit dem Iran Handel trieb.

Die Kriegshetze gegen Putin, das aufbauschen von Enten zu tatsächlichen Gefahren, sind Eckpunkte des Kriegs im Informationsraum. Propaganda nannte sich das ganze früher. Heute jault Polen kurz auf und schon ist der Beweis erbracht: Putin will Polen und das Baltikum überfallen. Der Nazinatoführer will Nägel mit Köpfen haben: „Russland hat die Ukraine angegriffen“ verschärft er den Ton zu Beginn des Nato Gipfels, ohne einen einzigen Beweis liefern zu können. Das ist Infowar vom Feinsten.

Im Cyberraum, also dem Raum, der mit dem Internet in etwa übereinstimmt, tobt Krieg. Hier, um diese Teddybärenseite herum, findet ein abscheulicher Krieg statt. Sehen kann man ihn nicht – normalerweise. Die Firma norse, eine Firma für Sicherheitslösungen, hat den Krieg im Internet sichtbar gemacht. Mit IPviking lässt sich, hohe Bandbreite vorausgesetzt, in Echtzeit verfolgen, welche Angreifer welche Ziele bombardieren.

Erschreckend!