Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Frische Martinsgänse sind dieses Jahr schwer zu bekommen

Acht Prozent der Treibhausgase kommen aus der Landwirtschaft. Das ist der Wums-weltminister_In Hendriks ein Dorn im Auge. Kühe haben es ihr besonders angetan.

Pupskuh

Zur Verringerung der Treibhausgase will sie auch den Methangas-Ausstoß bei der Verdauung von Kühen in den Fokus nehmen.

Laut RTL will sie die Emissionen kürzen, damit die Kühe weniger fürzen.

Wahlweise sollen den Kühen Katalysatoren eingebaut werden, die den Methanausstoß direkt durch Verbrennung unterbinden (s. Bild )

Quelle

4 Antworten auf Tod den Pupskühen

  • Es ist nicht zu fassen. Armes Deutschland. Wenn dieses Gesetz wirklich durchkommen sollte, ist Deutschland reif fürs Irrenhaus.
    Die Alm ist der Umweltzerstörer schlechthin. Wie konnten unsere Vorfahren überhaupt überleben? Alle Tiere durften nach Lust und Laune die Luft verunreinigen. O Schreck: Seit Jahrtausenden wird bedrohliches Methan ausgestoßen. Endlich hat unsere mutige Umweltministerin dieser Bedrohung den Kampf angesagt.
    Es werden bald Mensch und Tier nach der Geburt ein Katalysator und ein Abgaszähler implantiert,der jährlich kontrolliert bzw. abgelesen wird. Je nach Zählerstand sind Steuern zu entrichten.

    • Wir werden von hirnalbernen Primaten regiert. Frau Rückgratlos hat heute der Nazi Regierung in Kiew eine halbe Milliarde zugesagt. Da möchte doch nicht die plemplem Minister_In nachstehen. Geld zum verbraten ist doch da.
      Warum solche Idioten gewählt werden, kann ich nicht nachvollziehen.

  • Um ein Missverständnis aufzuklären:
    Wiederkäuer haben 4 Mägen. Das Methan wird im vordersten (=1.) Magen gebildet. Das heißt: Wiederkäuer pupsen nicht Methan , sie RÜLPSEN es. Falls ihr in Deutschland tatsächlich eine Umweltministerin haben solltet, die meint, Wiederkäuer furzen Methan, dann ist das ein typisches Beispiel für die Inkompetenz von Politikern.

    Vielleicht sollte man alle Wiederkäuer ausrotten, auch wenn sie nicht Methan furzen, sondern rülpsen (Vorsicht, Ironie -- nur so, bevor sich wer unnötig aufregt):
    a) Giraffenartige: Giraffen, Okapis
    b) Moschustiere (sowieso schon höchst gefährdet)
    c) Gabelhornträger = Gabelböcke (auch gefährdet)
    d) Hirsche (dazu zählen die eigentlichen Hirsche, ferner Reh, Rentier und Elch)
    e) Hornträge: Rinder (Kuh, Büffel, Yak, Bison, Wisent, …) , Schafe (Haussschaf, Mufflon, Dickhornscharf, …), Ziegen (Hausziege, Steinbock, Schraubenziege, Moschusochse [gehört wirklich zu den Ziegenartigen, kein Irrtum!], Gämsen, …)
    f) Antilopen, Gazellen
    g) alle alle die Wiederkäuer, auf die ich in der Eile vergessen habe
    Also weg mit denen, dann ist unser Methanproblem sicher gelöst. (Ironie off)
    Diese Tiere hat es alle schon vor der Industrialisierung gegeben. Soll heißen: Die können nicht für den erhöhten Treibhauseffekt verantwortlich sein. Vielleicht doch nicht jeden Schritt mit dem Auto zurücklegen, sondern mal zu Fuß gehen, das Fahrrad oder ein öffentliches Verkehrsmittel nehmen? Da entsteht weniger Kohlendioxid (das wichtigste Treibhausgas) und das Ganze wäre noch effektiver als Tiere ausrotten oder mit Katalysator zu versehen.

    • Na guck! Frau Säbelzahntiger ist Biologin. 😆 Ich bin gerade die Liste durchgegangen und habe festgestellt, wenn der Plan durchgeführt wird, dann müssen unsere Halal-Eroberer verhungern. Alles hat auch seine positiven Seiten.
      EIKE (http://www.eike-klima-energie.eu/) ist für Klima- und Energiebelange eine überaus lesenswerte Seite.

Neu!
Bilder kaufen

Anni Freiburgbärin von Huflattich bei Artflakes

Gebetsintention
Betende Maria

Wir beten jeden Rosenkranz für die

Regentschaft Christkönigs

Autoren
Anni Freiburgbärin von Huflattich Bingobongo Jenny Julchen Schwarzwaldi Theo
Fatima Rom …

Fatima Rom Moskau

Kepplerbibel NT
Kepplerbibel - Das Neue Testament
Dogmatik
300 Jahre

300 Jahre gläubige und ungläubige Theologie

Gebetsschatz
Gebetsschatz