Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Frische Martinsgänse sind dieses Jahr schwer zu bekommen

Tage des Zorns; Tage des MordensEs knarrt und knackt in der großen Koalition. Die roten Nazis in der Regierung wollen endlich organisierte Sterbehilfe aus der Grauzone des Gesetzes herausholen. Die Junge Freiheit zitiert die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Carola Reimann, die ein Verbot der organisierten Sterbehilfe für ein „verheerendes Signal des Gesetzgebers an die Bürger“ hält.

„Schon heute wagten es viele schwerkranke Menschen nicht, mit ihrem Arzt vertrauensvoll über eine Beendigung ihrer Leiden zu sprechen. Ärzte befürchteten, sie würden sich strafbar machen“, so die Politikerin.

Der rechtspolitische Sprecher der SPD-Fraktion sprach sich gar für die Zulassung ärztlicher Sterbehilfe, also die bisher verbotene aktive Sterbehilfe, aus.

Alles klar: Oma will abkratzen, sie weiß es nur noch nicht.

Quelle

2 Antworten auf Sargnägel mit Köpfen

  • „über eine Beendigung ihrer Leiden zu sprechen „: Wie verlogen und irreführend ist diese Formulierung. Als ob man die Leiden der Patienten dadurch lindern würde. Man fügt ihnen das schlimmste Leid zu, was man ihnen antun kann!!!!
    Die Patienten werden den Arzt wegen der Tötungsspritze deshalb nicht ansprechen, weil sie lieber leben als umgebracht werden wollen.