Mit der Bestie auf DU
Hauptmenü
Lecker
Lecker!
Leckerer
Richtig lecker
Leckerstest
MHHM! Schweinekotelett! Am leckersten
Links

Frische Martinsgänse sind dieses Jahr schwer zu bekommen

Gestern ist meiner Freiburgsekretärin im Rosensteinpark ein besonderes Federvieh vor das Objektiv gelaufen. Eine Rothalsgans.

Die Rothalsgans zählt zu den buntesten Gänsen

Die Rothalsgans (Branta ruficollis) gehört innerhalb der echten Gänse (Anserini) zu den Meergänsen (Branta) und zeichnet sich durch ein besonders hübsches und buntes Gefieder aus. Rothalsgänse haben zudem einen kurzen Schnabel und relativ dicken Hals.

Der Schnabel ist recht kurz, der Hals verhältnismässig dick

Die Rothalsgans ist ein Zugvogel. Sie zieht zwischen ihrem Brutgebiet in der europäischen Arktis und dem westlichen Sibirien und ihren Überwinterungsgebieten in Zentralasien, insbesondere Kasachstan, dem Südirak und in Südosteuropa (Schwarzmeerküste) umher.

Die Flügel sind verhältnismäßig kurz, an den weißen Streifen kann  man die Rothalsgans während des Fluges erkennen

Die Rothalsgans im Rosensteinpark wird vermutlich ein Gefangenschaftsflüchtling, evt. aus der Wilhelma, sein. Wenn sie sich festsetzt, wäre sie nach den Papageien, den Graugänsen und Nilgänsen, von den Schildkröten ganz zu schweigen, ein weiterer, gern gesehener Dauergast.

Nachtrag: Die Gans scheint keine Unbekannte zu sein, denn sie ist, wie auf dem dritten Bild gut zu sehen ist, beringt.

Neu!
Bilder kaufen

Anni Freiburgbärin von Huflattich bei Artflakes

Gebetsintention
Betende Maria

Wir beten jeden Rosenkranz für die

Regentschaft Christkönigs

Autoren
Anni Freiburgbärin von Huflattich Bingobongo Jenny Julchen Schwarzwaldi Theo
Fatima Rom …

Fatima Rom Moskau

Kepplerbibel NT
Kepplerbibel - Das Neue Testament
Dogmatik
300 Jahre

300 Jahre gläubige und ungläubige Theologie

Gebetsschatz
Gebetsschatz